Märchensprache und Liebesschlösser

Foto: dpa

Kreis Wesel..  Gier und Glück – eine unselige Verbindung, denn Gier kann sehr zerstörerisch wirken. Weil Gier aber allgegenwärtig ist, hat das Neue Evangelische Forum Kirchenkreis Moers gemeinsam mit den Katholischen Kirchengemeinden in Moers und der Evangelischen Kirchengemeinde Moers, für den 19. Januar den bekannten Autor Dr. Friedrich Schorlemmer eingeladen, der im Stadtkirchengespräch mit großer Sprachkraft zum Thema redet. Dieses Gespräch ist nur eine von etwa 80 Veranstaltungen, die das Programm des Neuen Evangelischen Forums bis zum Ende des ersten Halbjahres 2015 auflistet. Seminare lehren die Sprache der Märchen verstehen, liefern Informationen über die so genannten Unberührbaren in Indien, fragen nach den Hintergründen des Bürgerkriegs in Syrien. Um die Frage, wie Kommunikation mit islamistischen Rebellengruppen möglich ist, geht es an einem Abend in Scherpenberg mit Otmar Steinbicker, der 2009 und 2010 gemeinsam mit einem afghanischen Stammesführer zwischen NATO und Taliban vermittelte.

Das Thema „Gewalt in der Bibel“ wird diskutiert. Um die Bücherverbrennung durch die Nazis im Jahr 1933 geht es in Rheinberg.

Der Inseltag „Die Perlen des Glaubens“ in Vluyn richtet sich an Frauen. Dass Mütter regelmäßig ein schlechtes Gewissen haben, so sehr sie sich auch abrackern, alles perfekt zu machen, thematisiert ein Abend in der Moerser Barbara-Buchhandlung. Mehrere Veranstaltungen beschäftigen sich mit der Liebe: Beispielsweise geht es um Liebesschlösser, die an Brücken aufgehängt Beziehungen auf ganz neue Weise inszenieren. „Homosexualität in der Bibel“ lautet ein Vortrag von Pfarrerin Barbara Weyand in Friemersheim. Darüber hinaus bietet das Neue Ev. Forum Glaubenskurse und Trauerangebote an, die den Teilnehmenden wieder Halt im Leben geben oder sie stärken.