Kurs für pflegende Angehörige

Rheinberg..  Die Versorgung und Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen ist für alle Familienangehörigen und auch für Freunde eine Herausforderung. Neben der Versorgung des Hilfsbedürftigen stellt sich oftmals die Frage, wo und welche Hilfen und Möglichkeiten es für diese Lebenslage gibt. Ab Samstag, 11. April, bietet deshalb die AOK in Rheinberg in Kooperation mit der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle im St. Nikolaus Hospital in Rheinberg einen kostenlosen Kurs für „Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz“ an. Der Kurs findet an drei Samstagen in den Räumen im St. Nikolaus-Hospital in Rheinberg jeweils von 11 bis 15.30 Uhr statt.

Praktische Hilfestellungen

Am Ende des gut 13-stündigen Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von Verhaltensweisen und Pflegetipps beim Umgang Demenzkranken. In diesem Kurs werden die unterschiedlichen Stadien der Demenz erläutert. Angehörige und Interessierte erhalten dazu praktische Hilfestellungen und haben die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen mit anderen Kursteilnehmern auszutauschen. Informationen über die vielfältigen ambulanten Hilfs- und Unterstützungsangebote und die Leistungen der Pflegeversicherung runden das Kursangebot ab. Bettina Schilling, Kursleiterin und Leiterin der Gerontopsychiatrische Beratungsstelle weiß aus Erfahrung, dass ausreichende Informationen zum Umgang mit Demenzkranken als Kursinhalt sehr wichtig sind. Aber genauso wichtig ist es ihrer Meinung nach, bei den Teilnehmern das Bewusstsein zu vermitteln, dass sie mit dieser Belastung nicht alleine stehen.