Kunst trifft Judo

Xanten..  Am morgigen Sonntag um 12 Uhr startet im Rathaussaal Xanten das Finale zum Kunstfestival „Japan – Der sanfte Weg – Kunst trifft Judo.“ 15 Künstler und die Judoka präsentieren spannende Aspekte dieser ungewöhnlichen Kombinationen. Denn Kunst und japanische Musik treffen bei der überraschenden Performance von Sabine Suhrborg (Malerei) und Nicole Schillings (Saxophon) aufeinander. Die Judoka des SSV Menzelen zeigen neue Sequenzen aus ihrem Sport, die Hintergründe werden den Zuschauern von Trainer Steven Utracik näher gebracht. Unter fachkundiger Leitung werden Erläuterungen zu den gezeigten Werken und ihre Verbindung zum Land, zur japanischen Kunst, zur Philosophie und dem Judo gegeben. In der Pause kann man bei kostenlosen Getränken und Snacks mit den Akteuren und Künstlern ins Gespräch kommen.

Die Projektleiterinnen Dagmar Moser und Martina Gabriel hoffen auf möglichst viele Gäste, um gemeinsam das Land Japan und seine Kultur aus ungewöhnlichen Blickwinkeln zu betrachten. Der Eintritt ist frei. Das Festival ist von einer Jury des Kreises Wesel neben sechs weiteren Festivals für die Kreiskulturtage 2015 ausgewählt worden. Das diesjährige Motto der Kreiskulturtage lautet: „Kunst und Sport bewegen“.