Das aktuelle Wetter Rheinberg 21°C
Umwelt

Keine Sperre für Schnecken am Alleenradweg in Xanten

26.09.2014 | 06:00 Uhr
Keine Sperre für Schnecken am Alleenradweg in Xanten
Am Allenradweg wird es keine Schneckensperre geben. Der Rat lehnte einen entsprechenden Bürgerantrag ab.Foto: Ulla Michels

Xanten.   Keine Sperre für Schnecken: Der Bürgerantrag für den Alleenradweg wurde vom Rat abgelehnt. Der Weg sei breit genug zum Ausweichen, die Kosten zu hoch.

Sowohl auf trockenem als auch vermehrt auf nassem Asphalt besteht auf dem Alleenradweg eine erhöhte Rutschgefahr, wenn dort Schnecken auftreten – findet Angelika Verhoeven und beantragte, auf der gesamten Länge auf beiden Seiten des Weges eine wirksame Schneckensperre zu errichten. Diesem Anliegen mochte der Rat in seiner Sitzung am Donnerstag jedoch nicht folgen. Er schloss sich vielmehr der Meinung der Verwaltung an, dass der Weg breit genug sei, um Schnecken auszuweichen. Die Verkehrssicherheit sei nicht gefährdet, der finanzielle Aufwand mit Anschaffung und Unterhaltung zu groß.

Eine intensive Diskussion gab es dagegen über den Antrag der FDP, für die Besetzung des Amts eines Jugendbeauftragten über die Schulen in Xanten eine Abfrage zu gewünschten Beteiligungsformen von Kindern und Jugendlichen durchzuführen. „Wir müssen doch erst fragen: Was wollt ihr Jugendlichen?“, begründete Klaus-Martin Meier den Antrag seiner Fraktion. Der richtige Weg sei es, erst zu fragen, ob die Jugendlichen einen solchen Beauftragten wollten und ob sie ihn überhaupt brauchten.

Jugend braucht Ansprechpartner

Doch viele seiner Ratskollegen warnten davor, erst eine solche Umfrage zu machen und danach den Posten des Jugendbeauftragten zu besetzen. Bürgermeister Thomas Görtz sprach sich dafür aus, eine Person zu benennen, die sich mit dem Thema auskenne. Und: „Die Jugendlichen müssen einen Ansprechpartner haben!“

Pankraz Gasseling (CDU) verwies darauf, dass die Benennung eines solchen Ansprechpartners zunächst eine Übergangslösung sei und dass man sich erst einmal darauf verständigen müsse, wen man benenne. Auch Görtz wies auf seine Kenntnis aus Gesprächen mit der Zielgruppe hin. „Viele Jugendliche sagen, sie hätten keinen Ansprechpartner. Und wenn wir ihnen jetzt sagen, dass es erst einmal gar keinen gibt, dann wäre das das falsche Signal!“

Olaf Finke von der SPD war es wichtig, dass für den Übergang zu einer endgültigen Lösung jemand benannt wird. Für endgültige Lösungen gebe es genügend Bewerbungen von Menschen, die sich von alleine gemeldet hätten. Den Vorschlag von Eberhard Ritter (Grüne), zwei Vertreter zu benennen, wies er zurück. „Ich wäre froh, wenn wir schon einmal überhaupt einen hätten angesichts der Tatsache, dass es jetzt gar keinen Jugendbeauftragten gibt!“

Wolfgang Krause

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rheinhochwasser von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Weiberfastnacht 2016
Bildgalerie
Fotos
article
9867622
Keine Sperre für Schnecken am Alleenradweg in Xanten
Keine Sperre für Schnecken am Alleenradweg in Xanten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-rheinberg-xanten-alpen-und-sonsbeck/keine-sperre-fuer-schnecken-am-alleenradweg-in-xanten-id9867622.html
2014-09-26 06:00
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck