Jungschützentag steigt in Xanten

Xanten-Birten..  Gestern Morgen trafen sich die Vertreter der 32 Schützenbruderschaften des St. Sebastianus-Bezirksverbandes Moers zu ihrem Delegiertentag in Birten. Die Messe in der Pfarrkirche mit Bezirkspräses Pastor Theo Hoffacker wurde von den Schützen zum Thema „Unser Kreuz brennt“ gestaltet. Anschließend ging es zur Tagung ins Schützenhaus, wo die Schützenbruderschaft für die Delegierten ein Frühstück bereitet hatte. Mit einem Dank an Brudermeister Hans-Georg Angenendt eröffnete Bezirksbundesmeister Wolfgang Mehring den Delegiertentag und begrüßte die Delegierten als Vertreter von 6253 Schützen im Bezirksverband. In seinem Bericht rief der Bezirksbundesmeister auch das Bezirksbundesfest in Veen zum 90-jährigen Bestehen des Verbandes in Erinnerung. Vorstandswahlen standen nicht auf der Tagesordnung. Als Nachfolgerin für Kassenprüfer Heinz-Josef Rademacher wurde Martina Thiemann gewählt. Der auf der letzten Bezirks-Jungschützenratssitzung wiedergewählte Bezirksjungschützenmeister Julian Poster und die Bezirksfahnenwenkermeisterin Melanie Bovie wurden von den Delegierten bestätigt. Bezirksjungschützenpräses ist nun Pfarrer Karsten Weidisch. Der Bezirksjungschützentag findet am 9. Mai in Xanten statt, der Flyer ist erstellt. Ausrichter sind die Sportschützen der St. Helena-Bruderschaft. Der langjährige Träger der Bezirksstandarte Winfried Ullenboom wurde verabschiedet. Als Dankeschön bekam er eine St. Sebastianus-Statue, wurde zum Ehrenstandartenträger ernannt.

Mit Diözesanbundesmeister Peter Bullmann, dem Vorsitzenden des Karitativen Ausschusses Karlheinz Kamps und dem Vorsitzendenden der Bundesorganisation Heinz-Gerd Bachus ist der Bezirksverband auch im Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften vertreten. Die Schützenbruderschaften spendeten im vergangen Jahr über drei Millionen Euro für karitative Zwecke und leisteten darüber hinaus insgesamt 54000 Arbeitsstunden ehrenamtlicher Tätigkeiten.