Jede Menge Einbrüche in Xanten

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Polizei hatte am Wochenende viel zu tun.

Xanten. Am Samstag gegen 4.25 Uhr überraschte die Hausbewohnerin eines Zweifamilienwohnhauses an der Straße Zur Wassermühle zwei Unbekannte, die zuvor ein Kellerfenster aufgehebelt hatten. Nachdem die Unbekannten der Frau an der Kellertreppe begegneten, flüchteten sie. Die Täter waren etwa 180 Zentimeter groß und trugen dunkle Kapuzenjacken.

Zu einem Einbruchsversuch kam es ebenfalls am Samstag gegen 1 Uhr in einem freistehenden Einfamilienwohnhaus am Hucksweg. Dort hatten Unbekannte ein Kellerfenster aufgehebelt. Aufgeschreckt von verdächtigen Geräuschen, bemerkte eine Hausbewohnerin zwei Männer, die vermutlich ohne Beute in Richtung Bahngleise flüchteten. Die Beschreibung: 170 bis 175 Zentimeter groß, dunkel gekleidet, Ärmel oder Hosenbeine waren rot abgesetzt.

Am Heeser Weg gelangten Unbekannte am Samstag zwischen 1 und 5 Uhr nach Aufhebeln eines Badezimmerfensters in ein freistehendes Zweifamilienwohnhaus. Im Inneren stahlen sie eine Kamera der Marke Sony, einen Laptop sowie eine Geldbörse mit Bargeld. Hinweise an die Polizei unter 02801/71420.