In Alpen war „tierisch was los“

Alpen..  Mit einem dreifach donnernden „Helau“ hießen die Möhnen die Kleinen im Pädagogischen Zentrum willkommen. Zum ersten Mal hatte das Möhnenkomitee Alpen am neuen Standort zur Kinderbüttensitzung eingeladen. Ein buntes Programm mit viel Spaß und Unterhaltung erwartete die jecke Schar.

Holger Dahm als Schneemann Olaf begrüßte die kleinen Gäste und ihre Eltern. Dann übernahm Obermöhne Claudia Dahm mit Marion Niedrig die Moderation. Der Elferrat der KAB-Narrenzunft Alpen mit Präsident Gerd Verhalen wünschte den Kindern viel Spaß und Vergnügen. Auch das Kinderprinzenpaar Tom Fleuren und Lynn-Marie Völker überbrachte seine Grüße an das närrische Volk.

Das Motto der Büttensitzung lautete „Bei uns ist tierisch was los“. Der erste Auftritt ließ nicht lange auf sich warten. Die Mini-Möhnen zeigten sich von ihrer sportlichen Seite beim Mitmachlied „Sportinator“. Die Kinder vom katholischen Kindergarten führten einen lustigen Indianertanz auf. Auch ein paar kleine Cowboys hatten sich unter den fröhlichen Indianerstamm gemogelt. Immer wieder sorgten Mitmachlieder und -tänze für Stimmung. Die Mini-Möhnen bekamen die erste Rakete für ihren Tanz zur Musik von „Pippi Langstrumpf“.

Die Artistikgruppe der Grundschule Alpen zeigte tolle Akrobatikeinlagen. Nach dem Showtanz der Mini-Möhnen überraschten Wum und Wendelin das Publikum mit ihrem Auftritt. Clown Micky zeigte Tricks und trieb Späße mit den kleinen Karnevalisten. Bei der großen Polonaise durch den Saal waren auch die Eltern gefordert. Später gab es eine fetzige Kinderdisco.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE