Immer schön am Rhein entlang

Auf gutes Wetter hoffen die Teilnehmer beim Niederrheinischen Radwandertag.
Auf gutes Wetter hoffen die Teilnehmer beim Niederrheinischen Radwandertag.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Niederrheinischer Radwandertag führt auch wieder durch Rheinberg

Rheinberg..  Der 24. Niederrheinische Radwandertag am Sonntag, 5. Juli, führt auch durch Rheinberg. In Rheinberg wird der erste stellvertretende Bürgermeister, Peter Maaß, ab 10 Uhr die kostenlose Veranstaltung auf dem Marktplatz eröffnen. Die Radfahrer, die in Rheinberg starten, haben die Wahl zwischen drei Routen unterschiedlicher Länge: Die Route 11 verläuft von Rheinberg über Alpen und Kamp-Lintfort wieder zurück nach Rheinberg und ist 50 Kilometer lang. Die Route 12 (Rheinberg-Wesel-Voerde-Dinslaken-Rheinberg) führt mit 65 Kilometern größtenteils am Rhein entlang. Von Rheinberg über Kamp-Lintfort nach Moers und zurück nach Rheinberg hat die Route 15 eine Gesamtlänge von 39 Kilometern.

Am jeweiligen Startort erhalten die Radler ihre Startkarte mit dem Ortsstempel. Fährt man anschließend zwei weitere Stationen an und lässt sich dort die Startkarte abstempeln, kann man an einem der Zielorte um 17 Uhr an der Tombola teilnehmen. In Rheinberg kann man als Hauptpreis einen „Fahrradgutschein“ im Wert von 250 Euro gewinnen. Zusätzlich gibt es noch weitere Sachpreise. Die zweite stellvertretende Bürgermeisterin, Karin Winkel, wird in Rheinberg die Gewinner ermitteln.