Großeinsatz in Xanten wegen 300 brennender Heuballen

Bis zum Samstagvormittag waren die Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand am Varusring zu löschen.
Bis zum Samstagvormittag waren die Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand am Varusring zu löschen.
Foto: Guido Schulmann
Was wir bereits wissen
In Xanten sind bis zu 300 Heuballen abgebrannt. Feuerwehr war mit über 100 Kräften im Einsatz. Der betroffene Landwirt geht von Brandstiftung aus.

Xanten.. Am Samstag gegen 0.20 Uhr kam es aus bisher unbekannter Ursache zum Brand von ungefähr 250 bis 300 Heuballen an der Straße Varusring. Um den Brand zu löschen, waren mehr als 100 Feuerwehrleute aus Xanten, Lüttingen, Wesel, Sonsbeck und Alpen im Einsatz.

Es gab größere Schwierigkeiten, genügend Wasser zu bekommen. Der Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro. Der Landwirt, der noch am frühen Abend dort gearbeitet hatte, geht von Brandstiftung aus. Der Löscheinsatz dauerte bis zum Samstagvormittag. Um Hinweise bittet die Polizei in Xanten unter der Telefonnummer 02801/71420.