Das aktuelle Wetter Rheinberg 17°C
Messe

Für Heimwerker und Häuslebauer

24.01.2015 | 06:00 Uhr
Für Heimwerker und Häuslebauer
Auch über Öfen können sich die Besucher informieren.Foto: Dase

Rheinberg.   Unter dem Motto „Baust du noch oder wohnst du schon?“ präsentieren sich bis Sonntag knapp 300 Aussteller auf der Rheinberger Bau- und Wohnmesse

Das Handy klingelt pausenlos, 30 Anrufe auf der Mailbox und ein volles Haus: ein guter Tag für Ute Witkowski, Projektleiterin der Bau- und Wohnmesse, die gestern zum 14. Mal in der Rheinberger Messe Niederrhein an den Start ging. „Morgens hatten wir schon 1800 Besucher hier“, sagt Ute Witkowski.

Ob Häuslebauer, Hobbyhandwerker oder bloß auf der Suche nach den neuesten Wohntrends: „Hier gibt es für Jeden Angebote und die dazugehörige Beratung von A bis Z“, verspricht Ute Witkowski. Von Photovoltaik über maßgeschneiderte Sofas, Kaminöfen und clevere Klimaanlagen bis zur neuesten Technik namens „Smart Home“. Dabei wird das eigene Smartphone zur Fernbedienung, mit der man von unterwegs schon mal die Heizung hochdrehen oder die Rollladen runterfahren lassen kann. „Das ist jetzt schwer im Kommen“, weiß die Projektleiterin. Neben Firmen beraten auch unabhängige Stellen – etwa die Polizei zum Thema Einbruchschutz.

Van Ngan Hoang aus Geldern macht aus Zement echte Kunstwerke mit fernöstlichem Touch: Bonsaikübel, japanische Laternen oder Brunnen, die Skulpturen für den Garten haben bei Van Ngan Hoang Tradition: „Ich habe das von meinem Vater gelernt. Schon mein Urgroßvater hat die Skulpturen in Vietnam gemacht.“

Christian Baum und Freundin Linda Machon sind aus Kamp-Lintfort nach Rheinberg gekommen, sie wollen bald bauen. „Garagentore oder sanitäre Einrichtungen, hier gibt’s genug zu sehen“, sagt Christian Baum. „Wir waren schon ein paar Mal hier“, erzählt ein Moerser, der mit seiner Frau zur Messeeröffnung gekommen ist. Die Wege seien kurz, die Aussteller kommen fast alle aus der Region – ein Vorteil, wenn man sich zunächst nur unverbindlich erkundigen wolle. „Wir haben ein Mehrfamilienhaus, da steht immer irgendetwas an.“

Etwa eine Badezimmersanierung. Dass man dafür nicht gleich alle Fliesen rausreißen muss, weiß Michael Kolkenbrock von der Firma Bad-Technik aus Neukirchen-Vluyn. „Wir sind ein alternativer Badsanierer, wir schlagen nichts raus.“ Stattdessen werden Fliesen in moosgrün oder bahamabeige mit einer Spezialfarbe überlackiert, oder sogar gleich verputzt – „danach sieht man keine Fliesenstruktur mehr“. Etwa 300 Aussteller präsentieren sich bis Sonntag auf dem 20 000 Quadratmeter großen Messegelände. Was aber macht gerade Rheinberg für eine Wohn- und Baumesse interessant? „Die Anbindung“, sagt Ute Witkowski. „Reinberg ist eine gelungene Location. Rheinland und Ruhrgebiet liegen vor der Haustür. Damit sprechen wir Mieter an, die in den größeren Städten, aber auch Menschen, die auf dem Land wohnen.“

Für die drei Veranstaltungstage rechnet die Projektleiterin mit 30 000 Besuchern; am Wochenende vor allem mit jungen Familien. „Mehr könnten wir gar nicht verkraften, dann ist der Parkplatz komplett voll.“ Aber dafür ist vorgesorgt: Heute und morgen können Messebesucher ihr Auto auf dem Amazon-Parkplatz kostenlos abstellen, ein Shuttlebus bringt sie zur Messehalle.

Christiane Kathrin Dase

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10268803
Für Heimwerker und Häuslebauer
Für Heimwerker und Häuslebauer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-rheinberg-xanten-alpen-und-sonsbeck/fuer-heimwerker-und-haeuslebauer-id10268803.html
2015-01-24 06:00
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck