Erst ein Baum stoppte eine Alkoholfahrt in Rheinberg

Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Eine 45-jährige Frau aus Rheinberg fuhr mit einem Pkw erst über einen getrennten Geh-/Radweg und kollidierte anschließend mit einem Baum.

Rheinberg..  Am Sonntagnachmittag, 8. Februar, gegen 17.10 Uhr gingen beim Polizeinotruf gleich mehrere Anrufe zu Verkehrsunfällen in Rheinberg ein, die letztlich beide von einer alkoholisierten Fahrzeugführerin verursacht wurden.

Eine 45-jährige Frau aus Rheinberg befuhr zunächst mit einem Pkw die Breslauer Straße in Fahrtrichtung Fossastraße. Beim Linksabbiegen in die Fossastraße stieß sie mit dem Fahrzeug gegen eine Baustellenabsicherung und setzte unmittelbar danach ihre Fahrt in Richtung Bahnhofstraße fort. Dabei überfuhr sie den getrennten Geh-/Radweg und kollidierte mit einem Baum.

Anwesende Zeugen hinderten die Frau an einer Weiterfahrt. Bei der nachfolgenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch im Atem der Rheinbergerin fest. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4 000 Euro.