Erneut ist eine Katze in Ossenberg verschwunden

Kater Floyd wird seit dem 20. März vermisst
Kater Floyd wird seit dem 20. März vermisst
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Floyd ist schwarz, jung und gechipt

Rheinberg..  Eine weitere Katze wird im Stadtteil Ossenberg vermisst. Am 20. März hat Andrea Niehaus ihren neun Monate alten, pechschwarzen Kater Floyd zum letzten Mal gesehen. „Wir haben mehrere Katzen, aber Floyd ist eigentlich ein Stubenhocker“, sagt sie. Deshalb findet sie es umso merkwürdiger, dass der zutrauliche Kater, ebenso wie Garfield (die NRZ berichtete gestern), plötzlich verschwunden ist.

„Wir sind alle Straßen abgelaufen und haben ihn in der ganzen Nachbarschaft gerufen“, sagt Floyds Frauchen traurig, „normalerweise kommt er immer. Langsam bekomme ich wegen der Häufung der verschwundenen Katzen Angst.“

Wer den Kater, mit einem weißen Fleck am Latz, wohnhaft am Pastor-Blanke-Platz, gesehen hat, kann sich unter 06190/937300 beim Tasso e.V. mit der Suchnummer 137.141 melden.