Ein logischer Schritt

Wolfgang Krause
Wolfgang Krause
Foto: WAZ FotoPool

Was genau die Parteiverantwortlichen an Ulrich Hecker gestört hat, darüber wollte keiner öffentlich reden. Bemerkenswert ist jedoch, wie geschäftsmäßig alle Angesprochenen auf Heckers kompletten Rückzug reagiert haben: Alle guckten nach vorne, in die Zukunft von Partei und Fraktion, kein Wort des Bedauerns über den Abgang von Bürgermeisterkandidaturbewerber, Partei- und Fraktionschef. Hecker hat das gespürt und machte den logischen Schritt. Aber: Vielleicht hätte er sich die Kandidatur besser erspart.