CDU-Chef Hecker will Rheinberger Bürgermeister werden

Frank Tatzel bewirbt sich als Bürgermeisterkandidat der CDU.
Frank Tatzel bewirbt sich als Bürgermeisterkandidat der CDU.
Foto: WAZ FotoPool
Auch Frank Tatzel interessiert sich dafür, gegen Rosemarie Kaltenbach ins Wahlrennen zu gehen

Rheinberg..  Da waren es nur noch zwei: Statt der bisher drei Bewerber, die für die CDU Bürgermeisterkandidat werden wollten, blieben seit der Sitzung der parteiinternen Findungskommission am Mittwochabend nur noch Partei- und Fraktionschef Ulrich Hecker sowie Frank Tatzel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft und Präsident des TuS Rheinberg, übrig. Der dritte Bewerber hat nach NRZ-Informationen seine Bewerbung zurückgezogen.

Hinter den Kulissen wurde Hecker schon oft genannt. Der Solar- und Energiesystemeunternehmer ist seit fünf Jahren Parteichef, seit etwas mehr als drei Jahren auch Fraktionsvorsitzender. In dieser Funktion war er eigentlich auch Mitglied der Findungskommission, hat aber an der Sitzung am Mittwoch nicht teilgenommen. Der Name Tatzel fiel auch oft, wenn über den CDU-Kandidaten gesprochen wurde. Er arbeitet bei der Sparkasse und ist ehrenamtlich als Vorsitzender des TuS Rheinberg aktiv.

Auf welchen Namen sich der Vorstand des CDU-Stadtverbands einigen wird, ist noch unklar. Am Mittwoch, 25. Februar, wird es eine Sitzung geben - auch mit den Bewerbern. Brigitte Devers, stellvertretende Vorsitzende: „Die Partei sollte tunlichst mit einem Kandidaten in die Mitgliederversammlung am 20. März gehen.“ Dann wird der Kandidat gewählt