Berlin ist immer eine Reise wert

50 Bürger aus dem Wahlkreis der CDU-Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Sabine Weiss waren der Einladung in die Bundeshauptstadt gefolgt. Ein reichhaltiges und interessantes Programm erwartete die Niederrheiner in Berlin. Ein Höhepunkt der Reise war der Besuch im Bundestag mit Informationsvortrag über die Arbeit der Abgeordneten und die Geschichte des Hauses, sowie die Besichtigung des Fraktionssitzungssaales und der Kuppel. Sabine Weiss diskutierte mit Ihren Gästen im Paul-Löbe-Haus, über die aktuelle politische Lage. Des weiteren standen der Besuch im Verteidigungsministerium und im Außenministerium auf dem Programm. Auf der Tagesordnung: die Einsätze der Bundeswehr in den Krisenregionen der Welt und die Umsetzung der Bundeswehrreform in eine Freiwilligenarmee unter der Ministerin Ursula von der Leyen.

Der Besuch im ehemaligen Preußischen Landtag (Abgeordnetenhaus von Berlin) vermittelte den Gästen einen Einblick in die Politik des Landes Berlin. Eine dreistündige Stadtrundfahrt, die Schiffahrt auf der Spree sowie ein Abstecher nach Potsdam rundeten das viertägige Programm ab. Große Politik aus kabarettistischer Sicht erlebten die Gäste im Hauptstadtkabarett „Distel“ an der Friedrichstraße. „Im Namen der Raute“ ließen kein Auge trocken.