Ausbildungsplätze bei der Stadt sind begehrt

Rheinberg. In der Ratssitzung am 14. April soll entschieden werden, ob die Stadt Rheinberg auch 2016 Auszubildende einstellt. Aber wie sieht es in diesem Jahr aus? Die Redaktion sprach darüber mit Gabriele Bergerhoff, Fachbereichsleiterin Personal und Organisation bei der Stadt.


1

Frau Bergerhoff, wie viele Ausbildungsplätze stellt die Stadt zum
1. September zur Verfügung?

Gabriele Bergerhoff: In 2015 stellt die Stadt drei Ausbildungsplätze zur Verfügung.

2

Um welche Ausbildungsplätze geht es?

Im Verwaltungsbereich bilden wir einen Bachelor und einen Verwaltungsfachangestellten aus; für unseren Dienstleistungsbetrieb (DLB) bieten wir einen Ausbildungsplatz zum Gärtner an.

3

Sind die Ausbildungsverträge bereits unterschrieben?

In der kommenden Woche finden noch Bewerbungsgespräche statt. Dann sollen auch unverzüglich die Ausbildungsverträge für den Verwaltungsbereich unterschrieben werden. Für die Ausbildung zum Gärtner oder zur Gärtnerin können sich Interessenten noch bis zum
30. April bei uns im Stadthaus bewerben.


4

Wie viele Bewerbungen liegen der Stadt vor?

Für die Ausbildungsberufe im Verwaltungsbereich sind je Ausbildungsplatz bis dato mehr als 100 Bewerbungen eingegangen.