Anmeldung startet

Rheinberg-Ossenberg..  Einer der großen Höhepunkte der Karnevalssession in Ossenberg dürfte der 6. Tulpensonntagszug sein, der unter der Regie des KAG Ossenberg am 15. Februar um 11.11 Uhr am „Pepperpot“ startet. Der weitere Zugweg führt über die Kirchstraße und den Mühlenweg zur Dammstraße. Über die Schloßstraße und die Mittelstraße geht es zurück auf die Kirchstraße und von dort aus ins Ossenberger Neubaugebiet inklusive Hohes Feld und Pastor-Blanke-Platz. Nach der zweiten Querung der K 14 erreicht der närrische Lindwurm über die Kapellenfeldstraße, die Landwehrstraße, den Boschkamper Weg und den Willinger Weg die Schloßstraße. Von dort führt der Zugweg über die Berkastraße mit einem Abstecher zur Winkelstraße zurück zum Ausgangspunkt, wo der Tulpensonntagszug schließlich aufgelöst wird.

Der KAG Ossenberg mit seinem Prinzen Harald I. und Kinderprinzessin Alia I. würde es begrüßen, wenn die Zuganrainer wie bei den letzten Umzügen wieder Verpflegungsstände aufbauen würden, denn gerade das macht das Flair des zwar kleinen, aber sehr stimmungsvollen Karnevalsumzuges aus. In der Vergangenheit war den Organisatoren die genaue Anzahl der Stände nicht immer bekannt, was dazu führte, dass aus zeitlichen Gründen an der einen oder anderen Station nur ein extrem kurzer Halt eingelegt werden konnte, um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen. Für eine bessere Koordinierung sollten sich alle Nachbarn, die den Zugteilnehmern noch Getränke oder einen Imbiss anbieten möchten, mit Ulrich Glanz, 02843/6995, oder unter ulrich-glanz@t-online.de in Verbindung setzen.

Ab sofort besteht auch die Möglichkeit, sich zum Tulpensonntagszug anzumelden. Die Organisatoren würden sich freuen, wenn sich neben den Motivwagen auch viele Fußgruppen beteiligen. Das Anmeldeformular mit dem Merkblatt kann auf der Homepage www.kag-ossenberg.de unter Mitgliederinfo heruntergeladen werden.