Aktiv, kreativ, erfolgreich

Rheinberg..  Das Jahr 2014 war äußerst aktiv, kreativ und erfolgreich, resümierte der Heimatverein Rheinberg mit Sprookverein Ohmen Hendrek bei seiner diesjährigen Hauptversammlung. Nicht zuletzt die gelungene Veranstaltung in der Alten Kellnerei anlässlich des 25. Jubiläums des Vereins habe dazu beigetragen. Auch die Resonanz auf die angebotenen Veranstaltungen war positiv: Insgesamt 327 Personen haben an den Stammtischen, Exkursionen und Versammlungen teilgenommen. Und: 19 neue Mitglieder konnten (in den letzten beiden Jahren) begrüßt werden.

Zahlreiche Projekte

Für 2015 hat sich der Heimatverein wieder zahlreiche Projekte auf die Tagesordnung schrieben. Unter anderem geht es um die Beteiligung an der Bewerbung zur Leader-Region 2014 bis 2020, die Erstellung eines Thesenpapier „Nutzungsvorschlag Altes Rathaus“ und, in Zusammenarbeit mit Stadtmarketing und FDP, die Aufstellung von drei Bänken in der Gelderstraße. Außerdem will der Heimatverein einen Antrag an die Stadt stellen, eine Straße nach dem Rheinberger Künstler Hein Hoppmann zu benennen.

Vorstandswahlen

Darüber hinaus standen Vorstandswahlen auf dem Kalender der Hauptversammlung des Heimatvereins. Erste Vorsitzende ist Edeltraud Hackstein, ihr Stellvertreter ist Werner Kehrmann. Die Geschäftsführung hat Peter Bußmann übernommen, als Schriftführerin ist Beate Nagels neu im Vorstand. Beisitzer sind Eduard Rützel und Walter Vervoort. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Kassiererin Käthi Spolders, der Vorstand wird diese Arbeit übernehmen.