40 Jahre Freizeitzentrum Xanten – auch die Höhner gratulierten

Stimmung pur herrschte beim Oktoberfest auch im vergangenen Jahr.
Stimmung pur herrschte beim Oktoberfest auch im vergangenen Jahr.
Foto: ja
Was wir bereits wissen
Am 22. Februar 1974 wurde die Gesellschaft gegründet. Zum Geburtstag gab es viele besondere Veranstaltungen.

Xanten..  Mit dem Silvesterfeuerwerk über der Xantener Südsee endete das Jubiläumsjahr des Freizeitzentrums Xanten (FZX). Die Gesellschaft wurde am 22. Februar 1974 gegründet, wurde also im vergangenen Jahr 40.

Mit der Teilnahme am Karnevalsumzug des Blutwurst-Komitees Xanten am 2. März begannen die Jubiläums-Aktivitäten. Die Mitarbeiter der FZX mit dem damaligen Bürgermeister Christian Strunk nahmen mit einem Oldtimer London-Bus an dem Umzug teil.

Am 31. Mai feierte das Freizeizentrum sein 40-jähriges Bestehen auf dem Marktplatz in Xanten. Die Band „Marathon“ aus Münster hatte dazu die vergangenen 40 Jahre musikalisch noch einmal aufleben lassen. Weitere Veranstaltungen mit dem Tag des Wassersports „Komm‘ an Bord!“ in allen Wassersport-Betriebsstellen, dem Fischmarkt Xantener Nordsee im Hafen Vynen, der Übertragung der Deutschland-Spiele während der Fußball-Weltmeisterschaft mit dem WM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im Hafen und der Beachparty an der Südsee standen in der ersten Saisonhälfte auf dem Jubiläumskalender.

Ebenfalls wurde das Stadtfest auf dem Markt am 2. August groß im Rahmen des Jubiläums gefeiert. Getreu ihrem Namen verwandelte die süddeutsche Band „Tollhaus“ den Marktplatz in ein solches. Weitere Veranstaltungen mit dem Kinderfest im Hafen Xanten, das leider verregnet war, dem 60. Hafenkonzert im Hafen Wardt und dem grandiosen Open-Air-Konzert der kölschen Band „Höhner“ im Strandbad folgten in der zweiten Saisonhälfte.

Auch die beliebte Kult-Veranstaltung am Niederrhein, das Oktoberfest Xanten, stand unter dem Zeichen des 40-jährigen Bestehens. Insgesamt besuchten 53 000 Personen das 16. Oktoberfest – das war ein neuer Rekord für die Xantener Südsee-Wiesn. Mit der Silvesterparty im Hafen und dem Feuerwerk über der Xantener Südsee ging das Jubiläumsjahr dann zu Ende.

Insgesamt ist der Leiter des Freizeitzentrums Xanten, Wilfried Meyer, mit der Saison 2014 sehr zufrieden. Im Strandbadbereich waren die Witterungsbedingungen in der zweiten Saisonhälfte allerdings nicht zufriedenstellend, so dass die Planzahlen nicht erreicht werden konnten. Insgesamt besuchten 2014 nur 46 965 Personen (2013: 68 575 Personen) das Strandbad. Die Sauna wurde im vergangenen Jahr von 17 859 Personen (2013: 20 676 Personen) genutzt.

Die Nutzungszahlen und Umsätze im Wassersport haben sich hingegen durch die Anschaffung neuer Boote verbessert (2014: 6399 Nutzungen im Vergleich zu 2013: 5103 Nutzungen). Die Tages- und Saisonzulassungen gingen jedoch wegen der wenigen guten Windtage von 1143 im Jahr 2013 auf 799 in 2014 zurück. Die Adventuregolfanlage im Hafen steigerte ihre Nutzungszahlen von 13944 in 2013 auf 15630 Nutzungen im Jahr 2014.

Wilfried Meyer und sein Team bedanken sich bei den vielen Besuchern für den guten Besuch der Freizeitanlagen vor den Toren der Stadt. „Mit dem mittelalterlichen Stadtkern und dem Archäologischen Park ist das Freizeitzentrum Xanten ein fester Bestandteil des touristischen Angebots der Stadt Xanten“, betont der Leiter des Freizeitzentrums. „Dies wird durch die gute Entwicklung im Gesamtangebot des Freizeitzentrums unterstrichen.“