19-Jähriger aus Xanten starb nun nach schwerem Unfall in Sonsbeck

Foto: Tom Thöne
Was wir bereits wissen
Verletzte hatte es Ostersamstag bei einem Unfall in Sonsbeck gegeben. Ein 19-jähriger Issumer geriet mit seinem Wagen in den Gegenverkehr, es kam zu einem Frontalzusammenstoß. Sein gleichaltriger Beifahrer aus Xanten wurde lebensgefährlich verletzt. Er starb nun am Dienstag.

Sonsbeck/Issum.. Ein 19-Jähriger aus Issum war am Ostersamstag mit seinem Wagen aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Sein gleichaltriger Beifahrer aus Xanten wurde dabei im Auto eingeklemmt und musste geborgen werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen. Nun teilt die Polizei mit, dass er am Dienstag in den frühen Abendstunden starb.

Der Unfallverursacher war nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht worden. Der 45 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Autos, der aus Emmerich kommt, und sein 14-jähriger Beifahrer hatten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen können.

Die Reichswaldstraße war am Tag des Unfalls für den Zeitraum der Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden gesperrt gewesen. Die Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Sachschadenshöhe lag bei ca. 9000 Euro. (dapd/we)