Das aktuelle Wetter Plettenberg 11°C
Zeitreise

Lok „Plettenberg“ kehrt heim

01.07.2012 | 10:00 Uhr
Lok „Plettenberg“ kehrt heim
Rückkehr in die Heimat: Die historische Lok Plettenberg

Plettenberg. Eine Zeitreise zurück in die 1960er Jahre erlebten die Plettenberger Bürgerinnen und Bürger gestern Morgen in der Innenstadt: Pfeifend und in den Stadtfarben Blau und Gelb geschmückt, wie bei ihrer letzten Fahrt 1962, lief die alte Plettenberger Lokomotive per Schwertransporter in ihrer alten Wirkungsstätte in der Grüne­straße ein.

Viele Eisenbahn-Liebhaber, Marktbesucher, Geschäftsleute und Zeitzeugen fanden sich anlässlich der Heimkehr der Kasten- und Trambahndampflok, die den Namen „Plettenberg“ trägt, auf dem Busbahnhof ein.

Neue Heimat in Bruchhausen-Vilsen

Bürgermeister Klaus Müller begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Rückblick in die südwestfälische Industriegeschichte. So sei der Bau der Ruhr-Sieg-Strecke für die Region Südwestfalen aus politischer Sicht unabdingbar gewesen, um wirtschaftlich konkurrenzfähig zu bleiben. Als Anschluss an diese Verbindung entschied man sich in der Vier-Täler-Stadt aufgrund der Enge des Tals für den Bau einer Kleinbahn, die durch die Unterstützung der Stadt und 15 heimischer Unternehmen realisiert werden konnte. Neun Loks, darunter sechs dieses Typs, fuhren zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf drei Teilstrecken durch Plettenberg.

Der zunehmende Individualverkehr und die Umstellung der Gütertransporte auf Lkw machten die Plettenberger Kleinbahn immer mehr zum Verkehrshindernis, so dass der Verkehr eingestellt wurde und dieser Lok zunächst die Verschrottung drohte. Eisenbahnenthusiasten des Deutschen Eisenbahn-Vereins erkannten aber bereits in den 1960er Jahren die Bedeutung der Kleinbahnen für die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft und schenkten der „Plettenberg“ in Bruchhausen-Vilsen südlich von Bremen ein neues Zuhause.

Klaus Müller bedankte sich besonders bei Wolf Dietrich Groote von der Märkischen Museums-Eisenbahn (MME), der sich für die Rückkehr der Lok eingesetzt hat, und bei Steffen Reeder vom Plettenberger Stadtmarketing, der unter anderem den Original-Pfeifton der Lok aus einer alten Videoaufzeichnung für dieses Ereignis technisch aufgearbeitet hat.

Herzlich bedankte sich Groote bei Tomislav Majic vom Marketing der Vereinigten Sparkasse für die finanzielle Unterstützung und nahm stellvertretend für die MME einen Spendenscheck in Höhe von 4300 Euro entgegen.

Die Ankunft der Lok lockte viele Interessierte an: Reiner Arndt, Sohn eines ehemaligen Lokführers, und Willi Bialoian, ehemaliger Heizer, erzählten den Vertretern der Stadt und des Vereins ihre lebhaften Erinnerungen an die „aufgetakelte alte Dame in Grün“.

Von Cristin Schmelcher

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Die 50er im Sauerland-Museum
Bildgalerie
Ausstellung
Geschichte der Warsteiner Brauerei
Bildgalerie
Historische Bilder
article
6824040
Lok „Plettenberg“ kehrt heim
Lok „Plettenberg“ kehrt heim
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-plettenberg-und-herscheid/lok-plettenberg-kehrt-heim-id6824040.html
2012-07-01 10:00
--- Nachrichten aus Plettenberg und Herscheid ---