Das aktuelle Wetter Olpe 17°C
In Olpe wird gebaut

Startschuss für die Westumgehung

07.05.2013 | 19:06 Uhr
Startschuss für die Westumgehung
Erster Spatenstich für die Olper Westumgehung, 2. Bauabschnitt: (v. li.) Christian Schneider (Firma Feldhaus), Bürgermeister Horst Müller, Thomas Mimberg (Firma Feldhaus) und der Technische Beigeordnete Bernd Knaebel.Foto: Josef Schmidt

Olpe. Was das Gesicht der Stadt Olpe für die nächsten Jahrzehnte entscheidend prägen wird, nahm jetzteine weitere Hürde: Olpes Bürgermeister Horst Müller, Beigeordneter Bernd Knaebel und Hans Venc (Bauamt) trafen sich mit den Vertretern der Tiefbaufirma Feldhaus, Christian Schneider und Thomas Mimberg, zum „Ersten Spatenstich“ für den Bau der Westumgehung (2. Bauabschnitt).

Diese neue innerstädtische Umgehungsstraße (wir berichteten bereits mehrfach) wird den Verkehr vom Bratzkopf-Kreisel entlang der alten Firmenhallen (Schell/Schneider/Rölle-Maas) in Richtung des neuen Einkaufszentrums Lidl/Expert-Klein/Raiffeisen führen, das gerade auf dem ehemaligen Fröhling-Gelände entsteht.

Investoren schon vor 10 Jahren

„Als wir vor gut 10 Jahren zusammensaßen und darüber gesprochen haben, gab es bereits Investoren, die Grundstücke suchten“, erinnerte sich Bürgermeister Müller an den Beginn der Diskussionen, rund um den Bahnhof ein neues Stück Olpe zu schaffen. Nach den jetzt vorliegenden Plänen stehe fest, dass sich die „Innenstadt gravierend und nachhaltig verändern“ werde. Müller brachte sein Bedauern zum Ausdruck, dass man unmittelbar benachbarte Grundstückseigentümer nicht habe dazu bewegen können, mit der Stadt an einem Strang zu ziehen. Leider sei die Interessenlage gravierend unterschiedlich.

In wenigen Metern Entfernung zu den ehemaligen Firmenhallen wird jetzt von der Firma Feldhaus die rund 300 m lange Westumgehung gebaut, darüber hinaus eine rund 50 m lange Erschließungsstraße zum Lidl/Expert Klein/Raiffeisen-Komplex sowie ein 30m-Stichweg zur Straße „Am Bigge-Ufer“. Zudem werden neben einem kleinen P&R-Platz rund 100 städtische Parkplätze - verteilt auf drei Flächen - errichtet. Bereits in etwa zwei bis drei Wochen werden zuvor aber etwa 150 provisorische Parkplätze nutzbar sein, entlang der Straße Am Biggeufer.

Grundsätzlich, so zeigten sich Bürgermeister Horst Müller und Beigeordneter Knaebel gestern davon überzeugt, dass es in der Olper City kein gravierendes Parkproblem gebe, es auch nie gegeben habe. Knaebel: „Im Großen und Ganzen sind wir in der Stadt Olpe, was Parkplätze angeht, gut aufgestellt.“ Von einem Notstand könne keine Rede sein. Natürlich, so Knaebel, müsse der eine oder andere einmal ein paar Meter gehen. Aber verglichen mit den Verhältnissen in anderen Städten stehe Olpe gut da.

Noch nicht entschieden sei, ob die Autofahrer auf den neuen städtischen Plätzen (nicht die provisorischen) zur Kasse gebeten würden. Das, so Knaebel, müsse dann im Stadtrat entschieden werden.

Hans Venc wies noch daraufhin, dass die Ausstellungsfläche „In der Trift“ bis zur Fertigstellung der provisorischen Plätze am Bahnhof von Dauerparkern genutzt werden könnten.

Von Josef Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein neues Rathaus für Olpe aus Legosteinen
Muggelkirmes
Auf der Muggelkirmes in Olpe führt „Lego-Vision“ zwei Topthemen zusammen. Topthema in der Welt der Spiele ist Lego, weltweit das beliebteste Spielzeug. Und es sind nicht mehr nur die Jungs, die mit den Steinen aus Dänemark spielen. Die Mädchen haben mächtig aufgeholt. Dazu beigetragen hat auch der...
Ein Jahrhundert Rotes Kreuz in Drolshagen
Jubiläum
Seit genau 100 Jahren kümmern sich die Mitglieder des DRK-Ortsvereins um die Sicherheit ihrer Mitbürger. Aber nicht nur das. Das breitgefächerte Spektrum umfasst auch Blutspenden, Erste-Hilfe-Kurse in Grundschulen und Kindergärten, Altkleidersammlungen, Erste-Hilfe-Ausbildungen und sogar Sport- und...
Abspringen oder Augen zu und durch
Transalp-Tour
Atemberaubend Anblicke und haarsträubende Augenblicke: Carmen Erwes, Christa Ohm und Dr. Christiane Voigt haben bei ihrer Mountainbike-Tour für das Olper Josefshaus und die Attendorner Werthmann-Werkstatt (wir berichteten) ein Wechselbad der Gefühle erlebt. In der Bergwelt der Dolomiten liegen...
Alter Bahnhof in Hützemert wird eingeweiht
Großes Fest
Mit großem Eifer gehen die Umbauarbeiten im alten Bahnhofsgebäude in Hützemert voran. Das denkmalgeschützte Gebäude, Bestandteil des Regionale-Projektes „LandLeben Heimat-Bürger machen Dorf“, erstrahlt in neuem Glanz als neuer Dorfmittelpunkt „Alter Bahnhof“ mit einer Raststation unmittelbar am...
In Sondern hohe Erwartungen geweckt
Sondern.
Sondern sei „besonders betroffen“, sagte Olpes Bürgermeister Horst Müller zur Begrüßung auf der „Westfalen“. Das Schiff der „Weißen Flotte“ war Schauplatz des „Gesprächs am See“, zu dem die Südwestfalen-Agentur und der Zweckverband Biggesee-Listersee eingeladen hatten.
Fotos und Videos
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Kärmetze in Wenden 2014
Bildgalerie
Kirmes
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Burghaus neuer König in Olpe
Bildgalerie
Vogelschießen