Das aktuelle Wetter Olpe 18°C
Schlager

Einigung im Double-Streit um Helene Fischer zeichnet sich ab

17.01.2013 | 14:49 Uhr
Helene Fischer sah einen Verstoß gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht, weil ein Wendener Gastwirt ein Double des Schlagerstars angeblich nicht ausreichend als Double kenntlich gemacht hat.Foto: dpa

Wenden/Siegen.   Kommt es im Streit um den Double-Auftritt der Schlagersängerin Helene Fischer in Wenden zur einer außergerichtlichen Einigung? Die Parteien jedenfalls haben um das "Ruhen des Verfahrens" gebeten.

Im Streit um den Auftritt eines Doubles der Schlagersängerin Helene Fischer in einem Gasthof in Wenden zeichnet sich eine außergerichtliche Lösung ab. Die Parteien hätten um das "Ruhen des Verfahrens" gebeten, teilte das Landgericht in Siegen mit. Der Anwalt des Fischer-Managements, Jens Michow, sagte am Donnerstag: "Wir hoffen, dass die Gegenseite doch noch Interesse an einer Beendigung der Sache durch einen Vergleich hat."

Weiter wollte der Anwalt die Aufhebung der Gerichtstermine vor dem Siegener Landgericht am 31. Januar und am 13. Mai nicht kommentieren, um die Verhandlungen mit dem Wendener Gastwirte-Paar nicht zu gefährden.

Wirt wollte Anwaltskosten nicht zahlen

Helene Fischer in Dortmund

Die Wirtsleute hatten ihren Gästen etwas Besonderes bieten wollen und nach der Gage für einen Fischer-Auftritt gefragt. Weil sie sich das Original nicht leisten konnten, engagierten sie das Double Anni Perka für eine Schlagernacht im Juli 2011. Das Fischer-Management argumentierte, es sei nicht deutlich genug herausgestellt worden, dass es sich bei Anni Perka um ein Double gehandelt habe. Das 28-jährige "Original" sieht einen Verstoß gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht.

Zwar gab der Gaststätten-Betreiber die geforderte Unterlassungserklärung ab, doch weigerte er sich, die Anwaltskosten von knapp 900 Euro zu bezahlen. Vor dem Amtsgericht gewann das Fischer-Management, der Wirt legte Berufung ein.


Kommentare
Aus dem Ressort
Triumph für FÜR Finnentrop vor dem Kreis-Wahlausschuss
Kandidaten zugelassen
Im Sitzungszimmer III des Kreishauses, dem früheren alten Amtsgericht, fällte der Kreis-Wahlausschuss sein Urteil. Und das endete mit einem Paukenschlag. Es war ein Triumph auf der ganzen Linie für die Wählergemeinschaft FÜR Finnentrop. Einstimmig kippte der Ausschuss unter Vorsitz von Kreisdirektor...
Bandgeschichte von TIL begann schon im Kindergarten
Auf Erfolgskurs
TIL ist der Name einer Band, die sich von anderen Bands unterscheiden möchte. Sie arbeitet nun an neuem Material, um es bald in der Umgebung zu präsentieren oder auch darüber hinaus bekannt zu werden. Die neuen Songs entstehen entweder durch Improvisationen in der Probe oder durch Kompositionen der...
CDU-Frauen besuchen Sekundarschule
Olpe
Die CDU-Frauen der Kreisstadt suchen das Gespräch mit den Schulen und wollen von dort eventuell Ideen, Verbesserungsvorschläge, Anregungen für die Politik mitnehmen.
Einkaufen vor Ort muss möglich sein
Ottfingen
Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Ottfinger Ortsverein der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). So konnte der Vorstand den Mitgliedern und anderen Interessierten ein umfangreiches Programm bieten. So stellte Vorsitzender Olaf Arns die Ergebnisse einer Umfrage „Ottfingen hat Zukunft“ vor.
So kommt der Schokohase richtig in Form
Oedingen
Am Anfang muss es knacken, dann zart schmelzen. Ob Zartbitter- oder Vollmilchschokolade, garniert mit Minze, oder Nüssen haben sie alle eines gemeinsam: So sieht die Begegnung mit einem Schokohasen aus.
Fotos und Videos
Blitzmarathon - Wo soll in Olpe geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Olpe
Wo soll in Wenden und Drolshagen geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Wenden
Achtung - Baum fällt!
Video
Kettensägenkurs
Rekordzug in Grevenbrück
Bildgalerie
Grelau 2014