Das aktuelle Wetter Olpe 10°C
Gericht

Bankräubertrio aus Lennestadt, Olpe und Köln muss einige Jahre ins Gefängnis

26.03.2013 | 18:46 Uhr
Bankräubertrio aus Lennestadt, Olpe und Köln muss einige Jahre ins Gefängnis
Banküberfall auf eine SparkassenfilialeFoto: Dietmar Wäsche

Kreis Olpe/Limburg.   Drei Bankräuber aus Lennestadt, Olpe und Köln überfielen sechs Banken und eine Tankstelle. Haftstrafen zwischen viereinhalb und sechs Jahren waren die Konsequenz. Kennengelernt hatte sich das Bankräuber-Trio in der JVA Attendorn.

Alle drei waren keine unbeschriebenen Blätter, als sie sich in der JVA in Attendorn kennen lernten. Nach ihrer Freilassung setzten die Kriminellen ihre Pläne in die Tat um. In wechselnder Besetzung überfielen sie in kurzen Abständen sechs Sparkassen-Filialen und eine Tankstelle.

Am 20. August war der Kölner in die Bank in Hüttenberg marschiert, hatte die Angestellten mit einer Spielzeugpistole bedroht und 16 000 Euro erbeutet. Nur acht Tage später war es der Lennestädter, der in Haiger-Alledorf ebenfalls in einer Sparkasse 113 000 Euro erbeutete. Bei ihrem Prozess vor dem Landgericht Limburg gaben sich die Verteidiger Klaus Söbke, Andreas Trode und Dr. Karl-Christoph Bode alle Mühe, auf eine mögliche verminderte Schuldfähigkeit ihrer Mandanten wegen ihres teils exzessiven Drogenkonsums hinzuweisen.

Kokain zum Eigenkonsum für 9000 Euro

Der Vorsitzende Richter Dr. Andreas Janisch verwies auf ein BGH-Urteil, dass keine schwere, sondern von einer einfachen räuberischen Erpressung ausgeht, wenn das Drohmittel Pistole offensichtlich als Spielzeugwaffe zu erkennen ist.

Weitere Straftaten des Trios folgten. So überfielen sie auch Geldinstitute in Bamenohl und Lenhausen, in Meinerzhagen, Paderborn-Lichtenau sowie eine Tankstelle. Diese Taten werden, weil sich die zuständigen Staatsanwaltschaften nicht einigen konnten, in absehbarer Zeit vor den Landgerichten in Siegen und Paderborn verhandelt.

Die Bankräuber, bei denen bei Wohnungsdurchsuchungen lediglich nur noch geringe Geldbeträge sichergestellt werden konnten, ein kurzzeitiges Luxusleben, wie Rechtsanwalt Klaus Söbke aus Lennestadt verdeutlichte. So habe man der Drogensucht gefrönt, einmal sogar Kokain im Wert von 9000 Euro zum Eigenkonsum gekauft.

Täter aus Lennestadt "lässt Hosen runter"

Was sich strafmildernd bei dem zuvor bereits 14-mal vorbestraften Räuber aus Lennestadt auswirkte war die Tatsache, dass er nach seiner Festnahme durch die Polizei „die Hosen runter gelassen hatte“ und den Beamten auch vom Raubüberfall in Hüttenberg erzählt hatte, der sonst wohl nicht so schnell aufgeklärt worden wäre. Verurteilt wurde er zu einer Haftstrafe von 4 ½ Jahren, sein Olper Komplize zu 6 Jahren, der Kölner (unter Einbeziehung eines Urteils wegen eines Überfalls auf einen Frisör) zu 4 Jahren und 9 Monaten. Zudem wurde eine Drogentherapie angeordnet. Bevor das Trio diese beginnen können, müssen sie auf jeden Fall erst einmal 9 Monate in Haft. Gleichzeitig warten schon die nächsten Prozesse.

Werner Riedel



Kommentare
27.03.2013
12:56
Bankräubertrio aus Lennestadt, Olpe und Köln muss einige Jahre ins Gefängnis
von bonafide | #1

Wenn ich die Überschrift lese....wär ja noch schöner wenn die nciht ins Gefängnis müssten.
Was mich allerdings auch nicht wunder nwürde...bei der schweren Kindheit die die wahrscheinlich hatten

Aus dem Ressort
Konzertabend mit spannenden Unterschieden
Altenhundem.
Im nächsten Jahr feiert das Hospizkonzert in der Sauerlandhalle 25-jähriges Jubiläum. Auch nach fast einem Vierteljahrhundert birgt das Militärkonzert immer wieder Überraschungen. Das liegt zum einen an dem unendlichen Reichtum der Musik, zum anderen an der Auswahl der Orchester. Und hier hatte...
Zukunft des Regenbogenlandes weiter unklar
Olpe.
Mit „Kreativwochen im Frühling“ wirbt das Kolpingwerk im Internet für seine Familienferienstätte in Olpe. Doch Frühling wird’s nicht mehr im „Regenbogenland“: Am 31. Januar gehen in dem 183-Betten-Haus die Lichter aus (wir berichteten). Und was danach mit dem Gebäude passiert, steht immer noch in...
Kräftiger Gegenwind und viele offene Fragen
Oberveischede.
Mit diesem Andrang hatten sie nicht gerechnet. 90 Interessenten hatten sich angemeldet. Gekommen waren zu der Informationsveranstaltung über Windkraft aber deutlich mehr. Begrüßt wurden sie von Marcus Müller von der EnergieAgentur NRW („Eine neutrale unabhängige Einrichtung des Landes.“) mit den...
Von der Kirche ins Autohaus
Olper Gospelchor
Eine Woche lang hatte Fernseh-Pfarrer Jürgen Fliege im April 2005 die Aufgaben von Pfarrer Bernd Woydack in der Evangelischen Kirchengemeinde Olpe übernommen. Das seelsorgerische Wirken beim später im Fernsehen ausgestrahlten „Pfarrertausch“, zu dem Fliege standesgemäß in einem Flieger (ein...
Kochshow mit Chefarzt Dr. Jürgen Bong
Olpe.
Kochshows sind ein Erfolgsrezept, ob im Fernsehen oder live vor „echtem“ Publikum - und das schon seit Jahren. Völlig neu dagegen ist eine Kochshow, die jetzt in Olpe über die Bühne ging. Die Showküche stand im Forum des St.-Martinus-Hospitals und anstelle eines Sterne-Kochs band sich ein Chefarzt...
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM