Zusammen leben in Moers

Moers..  Wo funktioniert das Zusammenleben und wo kann es besser werden? Welche Erfahrungen und Meinungen haben die Bürgerinnen und Bürger gesammelt? Dies in Erfahrung zu bringen ist das Ziel der Umfrage „Zusammen leben in Moers“. Hierfür sind 4800 Personen über ein statistisches Zufallsverfahren ausgewählt worden, denen Mitte April die Fragebögen per Post zugeschickt wurden. Wer bisher nicht geantwortet hat, wird nochmals um Mitwirkung gebeten.

Unterstützung beim Ausfüllen der Fragebögen wird angeboten vom Internationalen Bürgerzentrum in Repelen, dem Internationalen Kulturkreis Moers in Meerbeck, dem Bunten Tisch in Hochstraß sowie dem Integrationsrat und der Stadtverwaltung. Darüber hinaus bietet der Bunte Tisch für bestimmte Sprachen folgende Termine an: arabisch und englisch am Mittwoch, dem 20. Mai von 11 bis 14 Uhr und am Freitag, dem 22. Mai, von 12 bis 15 Uhr, türkisch und kurdisch am Mittwoch, dem 20. Mai von 10 bis 14 Uhr, am Dienstag, dem 26. Mai von 13 bis 15.30 Uhr. Einsendeschluss für die Fragebögen ist Mittwoch, 27. Mai.