Yetim-Attacke: Brohl wirft sich vor Fleischhauer

Foto: WAZ FotoPool

Moers..  Die CDU begrüßt die Entscheidung der Moerser Verwaltung unter Bürgermeister Christoph Fleischhauer, dem Bunten Tisch die Koordinierungsaufgaben in Flüchtlingsfragen zu übertragen. Allerdings kritisiert der Fraktionsvorsitzende Ingo Brohl den SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim. Er habe die neuerlichen Attacken gegen den Bürgermeister zur Kenntnis genommen: „Wer einem lokalen Bürgermeister haltlos in Flüchtlingsfragen ein ‚mangelhaft‘ unterstellt, sollte als Landtagsabgeordneter nicht selber in diesen Fragen mit einem ‚ungenügend‘ aufwarten.“ Die rot-grüne Landesregierung sei Urheber der verschärften Finanznot der Kommunen. Brohl fordert, dass Yetim, statt sich „auf Machtspielchen“ innerhalb der SPD zu fokussieren, diese Unterfinanzierung im Landtag bekämpft.