Wie es einst Churchill tat: Speisen im Casino im Park

Foto: Funke Foto Services

Zeitzeugen des 25. März 1945 trafen sich 70 Jahre danach im Casino im Park in Kamp-Lintfort. Dort, wo einst Winston Churchill, Dwight D. Eisenhower und Bernard Montgomery über den Fortgang des zweiten Weltkrieges entschieden, trafen sich auf Einladung des Vereins Niederrhein, der Stadt und des Casino-Inhabers Nazim Kicik die Kamp-Lintforter, die die Befreiung ihrer Stadt durch die US-Truppen im März 1945 miterlebten. „Wir alle kennen die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges aus den Geschichtsbüchern. Persönliche Erfahrungen machen das Ganze für uns allerdings erst fassbar. Deshalb sind Ihre Erinnerungen ein wichtiger Beitrag für die Nachwelt“, betonten Bürgermeister Christoph Landscheidt und Kulturdezernent Christoph Müllmann. Birgit Kames, Vorsitzende des Vereins Niederrhein, will die Erinnerungen zusammenfassen und für nachfolgende Generationen erhalten. Foto: Ulla Michels