Was macht die Fernbedienung im Kühlschrank?

Kam,p-Lintfort..  Was ist „Demenz“, wie wird die Diagnose gestellt und warum ist eine genaue Diagnose wichtig? Zum Thema Auffälligkeiten im Alltag bei einer Demenzerkrankung gibt es jetzt eine Fragestunde.

Der Vater bringt eben einiges durcheinander oder findet seine Hosenträger nicht und lagert die Fernbedienung des Fernsehers neben der Butter im Kühlschrank. Diese oder andere Auffälligkeiten im Alltag sind für Angehörige der Anlass sich an eine Demenzberatungsstelle oder den Hausarzt zu wenden.

Gewöhnlich stehen in solchen Fällen die Angehörigen, Ehepartner oder Kinder, meistens die Töchter, in der Pflicht. Hier steht dann die Frage im Raum: „Was ist mit Vater los? Ist es eine Demenz oder kann es für das merkwürdige Verhalten eine andere Erklärung geben?“

Zu diesen Fragen werden am 24. Februar, 14.30 Uhr, Fachberater des Caritasverband Moers-Xanten und des Diakonischen Werk Kirchenkreis Moers vom Arbeitskreis Demenz im Don-Bosco-Haus auf der Vinnstraße 16 zur Verfügung stehen.

Nach einer kurzen filmischen Einführung ins Thema werden die Mitarbeiter das Diagnoseverfahren erläutern, einen Kurztest zur Feststellung der Hirnleistungsfähigkeit vorstellen und auch zu Gesprächen zur Verfügung stehen.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich.