Vluyner Mai lockt zum Schlemmen nach Neukirchen-Vluyn

Christian Schneider (Sprecher Arbeitskreis Vluyn), Frank Grusen (Stadtmarketing), Markus Meyer (Geschäftsführer Werbering) und Kulturmacher Franjo Terhart.
Christian Schneider (Sprecher Arbeitskreis Vluyn), Frank Grusen (Stadtmarketing), Markus Meyer (Geschäftsführer Werbering) und Kulturmacher Franjo Terhart.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Was wir bereits wissen
Am ersten Maiwochenende gibt es auf dem Leineweberplatz und auf der Niederrheinallee allerlei Kulinarisches und Musikalisches.

Neukirchen-Vluyn..  Der Vluyner Mai weicht in diesem Jahr aus. Angesichts der Bauarbeiten auf dem Vluyner Platz wird die beliebte Veranstaltung auf den Leineweberplatz und auf die Niederrheinallee verlegt. 55 Aussteller haben sich für das Wochenende am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Mai, angemeldet, vergleichbar viele wie in den Vorjahren. „Darüber sind wir sehr froh“, sagt Frank Grusen vom Stadtmarketing. Man habe mit Blick auf die Örtlichkeit von Anfang an mit offenen Karten gespielt.

Winzer kommen

Das Programm spricht wieder für sich. Der ursprüngliche Charakter als Wein- und Schlemmerfest bleibt erhalten, jene Winzer, die bereits seit Jahren zum Fest nach Neukirchen-Vluyn kommen, sind auch am ersten Maiwochenende wieder dabei. Die Weinstände werden dieses Mal hauptsächlich auf dem Leineweberplatz angesiedelt. Grusen: „Das hat Charme.“

Dazu gibt es kulinarische Leckereien wie Crepes, Rostbratwürste, es wird portugiesische Speisen geben und einen Stand mit Kindercocktails. Am Stand des Städtepartnerschaftsvereins bringen Gäste aus der Partnerstadt Mouveaux „Sch’tis“-Bier mit, kündigen die Organisatoren an.

Darüber hinaus haben sie diverse Anbieter von Kunsthandwerk werben können. Ebenso wieder dabei: der Büchermarkt vom Museumsverein. Mittlerweile zum achten Mal. Von 11 bis 18 Uhr werden gespendete Roman- und Sachbücher zugunsten der Vereinskasse verkauft. Stilecht auf alten Balkenwaagen ausgewogen werden u.a. Kinder- und Jugendbücher, Krimis sowie Sachbücher, Bildbände, Reise- und Hobbyliteratur.

Musiker musizieren

Die große Bühne wird am ersten Maiwochenende auf der Nieder-rheinallee zwischen Kulturhalle und Vutz-Kreisel aufgebaut.

Dort ist für beide Tage ein abwechselungsreiches Programm geplant, wie Franjo Terhart, der Kulturbeauftragte der Stadt, ankündigt. Es werden wieder viele lokale Akteure auftreten, dazu hat Terhart mit „Chris and the poor boys“ aus dem Ruhrgebiet und „Spam“ aus der Kölner Region externe Künstler verpflichten können. „Die Mischung macht’s“, sagt er.

Am Samstag treten unter anderem die Klompenkids auf, die Blau-weißen Funken, The Left Trace, eine Band aus Neukirchen-Vluyner und Moerser Musikern, wie Terhart weiter ausführt. Tuesday 7 ist eine Band aus Neukirchen-Vluyn. Zudem gibt es eine Modenschau, und die Royal Dance Niederrhein zeigt Kindertanzen.

Am Sonntag gehört die Bühne unter anderem den Mitwirkenden der heimischen Western Line Dance Gruppe sowie jenen der Broom Bear Dance. Letztere zeigen Square Dance. Der Chor Querbeat singt. Radio KW überträgt im Zuge der 25-Jahre-Geburtstagstour am Samstag zwischen 12 und 15 Uhr live von der Niederrheinallee.

Los geht es am Samstag um 12 Uhr, das Ende ist gegen 20 Uhr geplant. Sollte es an den Weinständen noch Rebensaft geben, dürfen die Gäste ihre Gläser dort selbstverständlich auch danach austrinken. Am Sonntag geht es um 13 Uhr los, um 18 Uhr ist Schluss. Am Sonntag ist zudem verkaufsoffen.

Parkplätze stehen auf dem Platz am Museum zur Verfügung, an der Niederrheinallee bis zum Veranstaltungsgelände sowie am Sonntag auch bei Edeka, Aldi und Lidl.