Verfolgungsjagd in der Moerser Innenstadt

Foto: Sven Hoppe
Was wir bereits wissen
Trickdiebe lieferten sich eine Jagd mit der Zivilstreife und rammten zwei Polizeiautos. Drei Rumänen und ein Franzose wurden festgenommen

Moers..  Einer Zivilstreife der Polizei fiel gestern gegen 11.20 Uhr ein VW Passat mit französischem Kennzeichen an der Hopfenstraße/Karl-Hofmeister-Straße auf. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und riefen weitere Einsatzwagen hinzu, um die Insassen zu überprüfen.

Das Fahrzeug bog zunächst nach rechts in die Augustastraße ein, fuhr dann im Kreisverkehr Homberger Straße in die Homberger Straße ein, wendete und hielt dann auf der Essenberger Straße. Als die Beamten versuchten, die Fahrzeuginsassen zu kontrollieren, legte der Fahrer den Rückwärtsgang ein und flüchtete. Dabei rammte er zwei Polizeiwagen. Dann nahmen die Beamten die vier Insassen fest.

Die drei Rumänen im Alter zwischen 17 und 28 Jahren sowie ein 16-jähriger Franzose stehen im dringenden Verdacht, Trickdiebstähle begangen zu haben. Die Ermittlungen laufen. Der Sachschaden an den Einsatzfahrzeugen beläuft sich auf etwa 20 000 Euro. Für die Dauer der Festnahme und das Abschleppen der Fahrzeuge sperrten Polizeibeamte die Essenberger Straße.