Verfahren gegen Schulleiter aus Kamp-Lintfort eingestellt

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Rektor war beschuldigt worden, zwei 13 Jahre alte Schüler genötigt zu haben, sich komplett auszuziehen - weil er bei ihnen Diebesgut vermutete.

Kamp-Lintfort.. Das Ermittlungsverfahren gegen den Leiter der Realschule ist eingestellt. Er war beschuldigt worden, im Frühjahr zwei 13-jährige Schüler der benachbarten Europaschule gezwungen zu haben, sich vollständig auszuziehen, weil er bei ihnen Diebesgut vermutete.

Schülerrechte Wie Oberstaatsanwalt Günter Neifer auf NRZ-Anfrage erklärte, wurde das Verfahren gegen eine Geldauflage eingestellt. Nach Auskunft der Bezirksregierung Düsseldorf sind die Unterlagen des Gerichts dort eingegangen, der dienstrechtliche Vorgang ist in Bearbeitung.