Taucher suchen nach vermisster Moerserin

Moers/Duisburg..  Seit Ende Januar fehlt jede Spur von Ewa Barbara Grochowina. Am 29. Januar setzte ein Taxifahrer die 46-jährige Moerserin, wie berichtet, im Bereich Steinsche Gasse/Plessingstraße in der Duisburger Altstadt ab. Danach wurde die etwa 1,60 Meter große, blonde Frau nicht mehr gesehen. Mittwochnachmittag und am Donnerstagvormittag suchten Polizei und Feuerwehr deshalb das Hafenbecken im Bereich des Steigers am Schwanentor ab. Bei der Suche nach der 46-Jährigen waren unter anderem Spürhunde und Taucher im Einsatz.

Mit Einbruch der Dunkelheit am Mittwoch brachen die Suchmannschaften die Aktion zunächst ab, Donnerstag in der Frühe, vor dem Start der Ausflugsdampfer setzten die Einsatzkräfte die Suche fort. Fündig wurden sie jedoch nicht.

Parallelen zu dem Verschwinden mehrerer Frauen vom Niederrhein – zuletzt erregte der Fall einer Dinslakenerin Aufsehen – sieht die Duisburger Polizei derzeit nicht. „Wir ermitteln aber weiter in alle Richtungen“, erklärte Polizeisprecherin Daniela Krasch.

Polizei bittet um Hinweise

So sah Ewa Barbara Grochowina aus, als sie zuletzt gesehen wurde: Sie ist 1,60 Meter groß, schlank und hat schulterlanges, hellblondes Haar. Sie trug einen schwarzen, knielangen Mantel und schwarze Winterhalbstiefel.