Steiger leisten Beitrag für die Gartenschau

Kamp-Lintfort..  Die Steigergemeinschaft West traf sich jetzt im alten Casino. Unter anderem wurde der Vorstand neu gewählt und es gab Beschlüsse für die Zukunft.

Klaus Deuter wurde als Vorsitzender bestätigt und geht in das 21. Jahr in diesem Amt. Martin Haßbargen bleibt 2. Vorsitzender. Helmut Schön geht in sein 33. Jahr als Geschäftsführer. Beisitzer sind Raimund Tenten sowie Jürgen Brilski. Kassenprüfer bleiben Dieter Heidecke und Helmut Beier.

Beschlossen wurde, die Bewerbung der Stadt Kamp-Lintfort für die Landesgartenschau 2015 zu unterstützen. Der Beitrag für die Stadt und für die Landesgartenschau der Steigergemeinschaft: Sie wird den Lehrstollen und das Pumpenhaus auf dem Gelände der Landesgartenschau für die Besucher betreuen und hofft auf eine erfolgreiche Bewerbung der Stadt.

Ebenso entschlossen sich die Mitglieder, andere Bergbauinteressierte in der Steigergemeinschaft aufzunehmen. Bisher mussten Mitglieder im Angestelltenverhältnis beim Bergbau sein. Damit wird ein neuer Weg bestritten, um die Tradition Bergbau in Kamp-Lintfort aufrecht zu erhalten. Ein weiteres Ziel ist das Erfolgsmodell Lehrstollen. 2014 gab es 1850 Besucher dort. Dies alles unter der Federführung der Steigergemeinschaft im Auftrag der RAG Montan Immobilien.