Stefan Scholl berichtet aus der Ukraine

Neukirchen-Vluyn. „.  Korrespondenten ganz nah“ heißt eine Serie, bei der Journalisten über ihre Arbeit berichten. Am Donnerstagabend war Stefan Scholl zu Gast im Heinrich-Goldberg-Saal. Gastgeber war die Sparkasse am Niederrhein. Moderiert wurde der Abend von Christian Peters, Mitglied der NRZ-Chefredaktion.

Stefan Scholl lebt in Moskau, schreibt unter anderem für NRZ und WAZ und hat in den vergangenen Jahren immer wieder die Ukraine bereist. Über 40 Besucherinnen und Besucher wollten hören, wie es in dem Land aussieht, in dem Krieg herrscht. Schnell entwickelte sich mit dem engagierten Publikum ein intensives Gespräch, das über zwei Stunden dauerte.