Städte erleiden keine „Franken-Verluste“

Foto: imago/Christian Ohde

Am Niederrhein..  Viele Städte haben durch die Aufgabe des Mindestwechselkurses beim Schweizer Franken eine Menge Geld verloren. Sie hatten in der Vergangenheit die ursprünglich günstige Möglichkeit genutzt, um umzuschulden und Kredite bei Schweizer Banken aufgenommen. Nun müssen sich diese Kommunen auf buchmäßige Verluste zum Teil in Millionenhöhe einstellen. Unsere ohnehin schon gebeutelten Städte am linken Niederrhein nicht. Weder Moers, noch Neukirchen-Vluyn oder Kamp-Lintfort haben Kassenkredite in dem Alpenland.