Schon ein Funke macht den Waldbrand

Moers..  Meteorologen rechnen bereits ab Mittwoch mit hoher Waldbrandgefahr. Die Landesvorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Marie-Luise Fasse, warnt, dass bei Trockenheit und Hitze bereits ein Funke oder eine weggeworfene Zigarettenkippe ein Feuer auslösen können. Trockene Nadelstreu, langes und trockenes Gras sowie Äste beschleunigen die Ausbreitung. Im Durchschnitt entstehen zwei Drittel der Waldbrände in Deutschland durch menschliches Fehlverhalten. Nur sechs Prozent haben eine natürliche Ursache.

Das Rauchen im Wald ist deshalb in vielen Bundesländern vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten. Gefahr geht auch von heißgelaufenen Katalysatoren aus: Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden. Und auch der Müll ist aus der Sicht des Brandschutzes ein Thema. Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brandherd werden.