Das aktuelle Wetter Moers 20°C
Feiern

Retter schenken den Bürgern Feuerwehrball

21.01.2013 | 11:04 Uhr
Retter schenken den Bürgern Feuerwehrball
Beste Stimmung beim Feuerwehrball in RayenFoto: Erwin Pottgiesser

Neukirchen-Vluyn. Seit zehn Jahren ist Falk Schlüsener Leiter der Löschgruppe Rayen-Vluynbusch-Hochkamer. Auf den Monat genau vor 20 Jahren trat der jetzige Brandinspektor als 17-Jähriger der Freiwilligen Feuerwehr bei. Am Samstag fand wieder, zum zehnten Mal unter Schlüseners Federführung, der Feuerwehrball in Rayen statt. Grund genug zum Feiern gab es also allemal.

Eine feste Größe

Der Feuerwehrball ist eine feste Größe im Ort, findet jeweils am dritten Samstag im neuen Jahr statt und richtet sich an alle interessierten Bürger als Dankeschön für eventuelle Unannehmlichkeiten, wenn es die Retter in der Not einmal wieder „brandeilig“ hatten.

Seit 1995 findet der Ball in der „Lanschänke zur Grenze“ statt, wo auch diesmal rund 150 Gäste gemütlich den Abend begingen, darunter viele Amtsträger aus Politik, Kommunen und Vereinen. In seinem Grußwort dankte Schlüsener seiner Löschgruppe. „Ohne euch hätte ich das nicht geschafft!“ Auch die Schwierigkeiten des Ehrenamtes wurden angesprochen, da hier tiefgreifende Einschränkungen durch das Arbeitszeitgesetz der EU drohten. Siggi Ehrmann berichtete aus Berlin über die Diskussion des Themas im Bundestag und erklärte: „Ehrenamt ist eine große Sache und ich habe größten Respekt davor, wie vorbildlich das hier in Neukirchen-Vluyn gelebt wird.“

Bürgermeister Harald Lenßen kam gern und sprach seine besten Wünsche aus. „Diese Veranstaltung ist eine feste Größe und läutet für uns das neue Jahr ein.“

Wie gut die Feuerwehr hier vernetzt ist, zeigten auch die Gäste der Vereine vor Ort, des THW und der benachbarten Wehren, wie Sebastian Schmitz und Sebastian Hegger, vom Löschzug Tönisberg, die schon mehrmals in Rayen zu Gast waren und den kameradschaftlichen Kontakt schätzen. „Wir helfen auch gern die Tür abschließen“, schmunzelten die jungen Wehrleute mit Aussicht auf einen langen, gemütlichen Abend.

Gut ist auch die Vernetzung innerhalb der Löschgruppe aus 26 männlichen und vier weiblichen Aktiven. Die Gruppe kann auf das Fachwissen der ehemaligen Wehrleute aus der Ehrenabteilung zurückgreifen. „Die geben ihr Knowhow gern weiter. Das ist für uns sehr wertvoll“, freut sich Falk Schlüsener.

Der Eintritt zum Ball war in diesem Jahr frei, aus „Gema-Gründen“. Das erstaunte und freute die Gäste. Musik gab es vom DJ und es durfte ausgiebig geschwoft werden. Zuvor stattete aber noch eine Tanzgruppe der Moerser Fidelio dem Ball einen schwungvollen Besuch ab.

Die nächste große Aktion der Löschgruppe an der Vluyner Straße 55 ist der Brandschutztag am 4. Mai. „Da können wir zeigen, was wir eigentlich alles machen“, freut sich Falk Schlüsener und hofft auf gute Werbung für die freiwillige Feuerwehr. In Rayen konnten im November gleich vier neue Wehrleute aufgenommen werden.

Holger Müller



Kommentare
Aus dem Ressort
Transporter-Fahrer aus Duisburg fährt sich in Parkhaus fest
Verkehr
Mit seinem 2,60 Meter hohen Transporter hat sich ein Duisburger in einem Parkhaus in Kamp-Linfort festgefahren. Doch das ist nur für Autos bis zu einer Gesamthöhe von 2,30 Meter zugelassen. Helfen konnte zum Schluss dann nur noch der Abschleppdienst.
Moerserin Alissa Höhne reiste als Au Pair nach Australien
Soziales
Nach dem Abitur wollte sie so weit weg wie möglich. Da bot sich Australien als Sehnsuchtsort an. Den fand die junge Moerserin dann aber anschließend in der Insel Bali, wo sie freiwillig einige Monate Englisch unterrichtete.
Ein Konzept für das Moerser Comedy Arts Festival muss her
Klartext
Bei aller Liebe zur (Comedy-)Kunst, zu dem charmanten Festival und der künstlerischen Kreativität seiner Macher – Comedy Arts wird nur überleben, wenn auch die wirtschaftliche Leitung Topniveau erreicht. Es muss ein langfristiger Aktionsplan her, ein attraktives Angebot für neue Sponsoren – wer...
Tierfreunde in Kamp-Lintfort stehen unter Beschuss
Tierschutz
Tierschutz als munter sprudelnde Einkommensquelle – der „Bund Deutscher Tierfreunde e.V.“ mit Sitz am Drehmannshof muss sich die Frage gefallen lassen, ob er dies praktiziert hat. Denn der Ex-Vorsitzende Sigurd Tenbieg wurde verhaftet, gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft...
Geld oder Sterben heißt es beim Moerser Comedy Arts Festival
Kultur
Vier Mal die Bude voll, vier Mal stehende Ovationen, großes Lob von allen Seiten. Der Himmel über den Machern des Comedy Arts Festivals müsste am Tag nach der Premiere in der neuen Festivalhalle voller Geigen hängen. Tut er aber nicht.
Fotos und Videos