Repelen feierte buntes Multikulti-Bürgerfest

Foto: Funke Foto-Services

Moers..  „Repelen ist eine bunte Multikulti-Gesellschaft, eine Vielfalt, die gleichzeitig Chance und Herausforderung bedeutet“, mit diesen Worten eröffnete Özdilek Şimşek das internationale Bürgerfest in Repelen. Unter dem Motto „Wir in Repelen – Gemeinsam Hand in Hand“, feierte das Internationale Bürgerzentrum bereits zum zwölften Mal das Fest, das alle zwei Jahre stattfindet.

Und so ging es um 15 Uhr im Garten des Awo-Gebäudes pünktlich los. Eine Schülerband begrüßte die zahlreichen Gäste, die sogleich die verschiedenen Stände erkundeten. Ein Trödelmarkt, eine Spiel- und Bastelecke für die kleineren Gäste, sowie eine Auswahl an internationalen, selbst gemachten Gerichten.

„Die Stände sind alle von Ehrenamtlichen der Vereine gestaltet“, erzählt Şimşek, der das Bürgerfest schon seit seinem Anfang organisiert. Im Januar beginnt die Planung, die verschiedenen Gruppen sind zum Teil aus dem Awo-Haus selbst, zum Teil sind es aber auch andere Vereine aus Repelen oder anderen Stadtteilen.

Zwischen 30 und 40 Gruppen wirken jährlich an dem Fest mit, und so wurde auch dieses Jahr wieder ein vielseitiges Programm geboten. Von spanischem Flamenco über türkische Musikgruppen, orientalische Tanzgruppen oder Künstler aus dem Kosovo.

Um 15.30 Uhr wurde die Veranstaltung von Bürgermeister und Schirmherr Christoph Fleischhauer offiziell eröffnet

Zum Dank dafür, dass er die Schirmherrschaft übernommen hatte, durfte Fleischhauer eine Zucchinipflanze mit Namen Christoph in Empfang nehmen. Er bedankte sich bei den zahlreichen Helfern und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Der Bürgermeister merkte an, dass Repelen neben Meerbeck der multikulturellste Stadtteil von Moers sei und forderte die Gäste auf, das Motto der Veranstaltung in die Tat umzusetzen; dabei Nebenmann oder Nebenfrau bei der Hand zu nehmen und damit ein Zeichen für ein friedliches Miteinander zu setzen.

Kurze Ansprache

Nach seiner kurzen Ansprache erkundete Fleischhauer selbst noch die verschiedenen Stände und unterhielt sich mit dem ein oder anderen Gast. Bei gutem Wetter und in netter Atmosphäre konnten Jung und Alt so gemeinsam einen schönen Tag verbringen.