Offene Gärten

Kamp-Lintfort..  Egal, ob Haus-, Vor- oder Schrebergarten, egal, ob akkurat bepflanzt, wild verwachsen oder unfertig: Jeder Garten ist schön! Das finden auch die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Kamp-Lintforter Gärten“ und wollen eine besondere Aktion ins Leben rufen: Ein Wochenende, an dem private Gärten besichtigt werden können. Mit der Aktion will die Gruppe, die Teil des Förderkreises Landesgartenschau 2020 ist, einen Beitrag zur Bewerbung liefern. „Mit dieser ganz eigenen, kleinen ,Gartenschau’ möchten wir zeigen, dass die Menschen hier bereit sind für die LaGa“, betont Stefano Heitmann von der Arbeitsgruppe. Einen Tag des offenen Gartens gibt es vielfach in Deutschland. Die Kamp-Lintforter Aktion ist unabhängig davon. Sie soll idealerweise in den kommenden Jahren weitergehen. Die Kamp-Lintforter Gärten öffnen ihre Pforten am 1. und 2. August. „Es gibt schon fünfzehn Anmeldungen“, freut sich Stefano Heitmann. Wer mitmachen will: Im Rathaus gibt es Anmeldebögen, oder per mail: kamp-lintfort-gaerten@gmx.de (bis 6. Juli).