Neukirchen-Vluyn: Zweifel an der Kapazität des CJD-Gebäudes

Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Stadt informierte Anwohner über die geplante Unterbringung von Flüchtlingen in dem Gebäude an der Wiesfurthstraße. Es gab noch viele Fragen.

Neukirchen-Vluyn..  Reicht das CJD-Gebäude an der Wiesfurthstraße tatsächlich aus, um 60 bis 70 Flüchtlinge vernünftig unterzubringen? Diese Frage bleibt nach dem gestrigen Info-Abend für die künftigen Nachbarn. Nach Angaben der Stadt stehen in dem Gebäude 18 Räume zur Verfügung, die meisten mit Größen zwischen 12 und 16qm. Jeder Person sollen 6 qm reiner Wohnraum zur Verfügung stehen. In den größeren Zimmern möchte die Stadt Familien unterbringen. Ein Rechenexempel. Die Kosten für notwendige bauliche Anpassungen bezifferte die Stadt bei der Veranstaltung im Klingerhuf auf 10 000 bis 15 000 Euro. Die Anwohner hatten unter anderem Fragen zur Sicherheit, zur Nutzung des Geländes, zur Betreuung und zum Hausmeister.