Das aktuelle Wetter Moers 8°C
Bildung

Neues Logo der Stadt: K wird zum KL

13.11.2012 | 19:15 Uhr
Neues Logo der Stadt: K wird zum KL
Schöpferin des neuen KL-Logos, Saskia Rühmkorf, mit Christoph Landscheidt und Prof. Klaus Hesse (r.).Foto: Volker Herold

Kamp-Lintfort. Seit gestern hat die Stadt ein neues Logo, das künftig auf Briefköpfen, Fahrzeugen und Werbemitteln prangen wird. Die Studenten der Hochschule Rhein-Waal arbeiteten ein Semester lang mit viel Kreativität und Know-How daran. Gestern stellten sie ihre 24 Arbeiten der Jury vor.

Platz eins: Saskia Rühmkorf aus Hildesheim schuf ein Motiv, das sich konsequent von den Themen Bergbau- und Klosterstadt absetzt. Die Designstudentin im vierten Semester erklärt: „Ich habe mit den Anfangsbuchstaben gearbeitet. Dann fand ich, dass in dem K schon das L steckt.“ Ein rotes L, darunter ein blauer, schräg stehender Balken, der das Ganze zum KL macht. Dickes Lob von Jurymitglied Professor Klaus Hesse von dem Hochschule Offenbach: „Intelligenter kann man ein K nicht zum KL machen!“ Er unterstrich auch die Zeitlosigkeit des Logos. „Die Ergebnisse hier können sich durchaus mit anderen Hochschulen wie beispielsweise der in Düsseldorf vergleichen, die schon 40 Jahre auf dem Buckel haben.“ Bekanntlich ist Rhein-Waal in Lintfort gerade im vierten Semester am Start.

Auch Bürgermeister Christoph Landscheidt, ebenfalls Mitglied der Jury, ist überzeugt: „Das Logo soll einen Neuanfang für unsere Stadt symbolisieren.“ Die Idee für den Wettbewerb der Grafik-Design-Studenten, begleitet vom hochklassigen Niveau der Hochschulexperten (hier mit Professor Christoph Zielke), hatte die Stadt. Sie stellte 15 000 Euro zur Verfügung, davon bekommt die Preisträgerin 8000 Euro. Platz zwei geht an René Roeterink aus Bocholt, der den Schriftzug Kamp-Lintfort als Quadrat-Fläche mit beschnittenen Ecken darstellte (2000 Euro). Platz drei holte sich Fabien Heide aus Moers (1000 Euro), der Formen des barocken Klostergartens und der Zechensiedlung zum Logo vereinte. Eine Teil des Geldes erhielt die Hochschule für ihre Auslagen.

Jetzt geht die Arbeit der Siegerin in den Feinschliff. Als erstes wird wohl der Briefkopf der Stadt fertig sein. Schriftzüge auf Fahrzeugen und Werbeträgern wie Tassen werden im Lauf des nächsten Jahres aktualisiert werden.

Klara Helmes

Kommentare
14.11.2012
20:17
Neues Logo der Stadt: K wird zum KL
von anmeldezwang | #1

in anderen verwaltungsprojekten bekommen wir - wenn überhaupt - fahrtkosten erstattet. yeah!

Funktionen
Aus dem Ressort
Stadt mietet CJD-Gebäude in Neukirchen-Vluyn an
Soziales
Der Rat der Stadt hat dazu in seiner jüngsten Sitzung Grünes Licht gegeben. Der Vertrag gilt zunächst für zwei Jahre, mit der Option zur Verlängerung.
Der Moersbach wird renaturiert
Umwelt
Zwischen Bettenkamper Meer und Aumühle wird der Moersbach wieder zu einem natürlichen Gewässer. Er bietet den Fischen einen Lebensraum.
Heiliges – verpackt im Museum Kloster Kamp
Ausstellung
Neue Ausstellung zeigt unter anderem Preisträger eines Wettbewerbs aus Soest. Auch Reliquien aus Lintfort sind dabei.
Keine Kita im Moerser Neubaugebiet
Stadtentwicklung
Die Dornieden-Gruppe baut zwischen Kronprinzenstraße und Essenberger Straße 79 Doppel- und Reihenhäuser für junge Familien, aber keine Kita.
Seit 20 Jahren in Moers-Utfort
Handwerk
Während in Utfort ein Laden nach dem anderen schließt hat der Salon Hair Club von Yasmin Pieper weiterhin viele Stammkunden.
Fotos und Videos
Lesung Ben Redelings
Bildgalerie
RÖHRE
Neukirchen-Vluyn
Bildgalerie
Rosenmontag
auf'm Holderberg
Bildgalerie
Rosenmontagszug
article
7290673
Neues Logo der Stadt: K wird zum KL
Neues Logo der Stadt: K wird zum KL
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/neues-logo-der-stadt-k-wird-zum-kl-id7290673.html
2012-11-13 19:15
Nachrichten aus Moers Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Rheurdt und Issum