Neue Regelung für Kennzeichen

Neukirchen-Vluyn..  Es gibt eine Änderung im Gebrauch der Kurzzeitkennzeichen. Die Kennzeichen sind erforderlich, wenn ein nicht zugelassenes Fahrzeug zu einer Probefahrt verwendet, an einen anderen Standort überführt oder zur Hauptuntersuchung vorgeführt werden soll. Ob das Fahrzeug verkehrssicher ist, lag bisher allein in der Verantwortung des Inhabers. Auch für welches Fahrzeug das Kurzzeitkennzeichen verwendet wird, wurde in der Vergangenheit nicht immer geprüft. Da vielfach die Verkehrssicherheit durch unsichere Fahrzeuge oder den Missbrauch der Kurzzeitkennzeichen gefährdet wurde, hat der Verordnungsgeber zum 1. April die Vorschriften geändert.

Künftig kann ein Kurzzeitkennzeichen bei der Zulassungsbehörde beantragt werden, in der der Hauptwohnsitz liegt oder in der das Fahrzeug seinen Standort hat. Dieser ist z.B. durch einen Kaufvertrag im Kreis Wesel nachzuweisen. Das Fahrzeug muss genau bezeichnet werden, Fahrzeugdokumente sind vorzulegen. Zudem muss die Hauptuntersuchung des Fahrzeuges noch mindestens bis zum Ablauf des Kurzzeitkennzeichens gültig sein. Das Fahrzeug muss darüber hinaus eine gültige Typgenehmigung oder Einzelgenehmigung haben.

Weitere Infos auf der Internetseite des Kreises: www.kreis-wesel.de.