Das aktuelle Wetter Moers 15°C
Karneval

Nelkensamstagszug von Homberg nach Moers

07.02.2016 | 11:56 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Foto: Diana Roos / Funke Foto Services
Foto: Diana Roos / Funke Foto ServicesFoto: Funke Foto Services

Duisburg/Moers.  95.000 Jecken feiern am Zugrand den Höhepunkt des Straßenkarnevals und sahen sich den Nelkensamstagszug von Homberg nach Moers an.

Petrus ist ein Freund des Grafschafter Karnevals: Pünktlich zum Beginn des Nelkensamstagszuges von Homberg nach Moers kam die Sonne raus. Dementsprechend groß war auch die Zahl der Zuschauer, die sich den Zug ansahen. Die Polizei schätzte die Zahl der Jecken am Wegesrand auf rund 95.000.

In diesem Jahr hatten sich - ersteinmals ein wenig später - an der Ottostraße in Hochheide 30 Wagen, 30 Fußgruppen und vier Spielmannszüge auf den Weg in die Moerser Innenstadt gemacht. Auffällig und hervorhebenswert war für die Polizei, dass ein Großteil der Närrinnen in männlicher Begleitung zum Nelkensamstagszug gekommen war.

Aus Sicht der Polizei, die den Zug schützte, war es für solch eine Großveranstaltung ein verhältnismäßig normaler Verlauf. 14 Personen kamen zur Ausnüchterung ins Gewahrsam, darüber hinaus gab es sieben vorläufige Festnahmen. Weiterhin sprachen die Polizisten in 44 Fällen Platzverweise aus. Insgesamt gab es 14 Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten, Verstößen gegen das Waffengesetz, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Beleidigung, Diebstahl sowie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Vorläufig festgenommen wurde ein 16-Jähriger aus Rheinberg, der eine 17-Jährige unsittlich berührt haben soll. Die junge Frau aus Essen hatte den Vorfall umgehend gemeldet. Sollte es zu weiteren Vorfällen gekommen sein, so bittet die Polizei mögliche Geschädigten darum, Anzeige zu erstatten. Dies ist bei jeder Polizeidienststelle möglich.

Außerdem nahmen Polizisten am frühen Nachmittag einen Siebenjährigen in ihre Obhut. Dieser hatte seine Eltern verloren. Kurze Zeit später konnte das Kind seinen Erziehungsberechtigten wieder übergeben werden.

Der Rettungsdienst musste 37 Personen ins Krankenhaus bringen, 75 wurden ambulant behandelt.Insgesamt hatte die Feuerwehr im Vergleich zum Vorjahr 20 Einsätze weniger zu bearbeiten. Auch das Glasverbot, das seit mehreren Jahren besteht, bestätigte sich wieder: Lediglich drei Personen erlitten Schnittverletzungen.

 

Diana Roos

Kommentare
Fotostrecken aus dem Ressort
Klompenkönig 2016
Bildgalerie
Vluyn
Moers Festival
Bildgalerie
Pfingstmontag
Moers Festival
Bildgalerie
Jazz
Eröffnung Stadtkirche
Bildgalerie
Religion
Vluyner Mai
Bildgalerie
Neukirchen-Vluyn
Populärste Fotostrecken
Das sind die besten Bilder des Tages
Bildgalerie
Fotografie
Unwetter in Oberhausen
Bildgalerie
Sturmtief
Festumzug durch Eisborn
Bildgalerie
Schützenfest
Unwetter in der Region
Bildgalerie
Sturmtief
Neueste Fotostrecken
Die NRZ in den 90en
Bildgalerie
70 Jahre NRZ
Kirchturm-Sanierung in Menden
Bildgalerie
Baustellen
BOlympiade für Schüler
Bildgalerie
Fotostrecke
Spielfest Gorch-Fock-Str.
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke


Funktionen
Fotos und Videos
Rathaussturm Moers
Bildgalerie
Altweiber
Altweiber in Neukirchen-Vluyn
Bildgalerie
Altweiber
Rathaussturm in Kamp-Lintfort
Bildgalerie
Altweiber
gallery
11536316
Nelkensamstagszug von Homberg nach Moers
Nelkensamstagszug von Homberg nach Moers
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/nelkensamstagszug-von-homberg-nach-moers-id11536316.html
2016-02-07 11:56
Nachrichten aus Moers Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Rheurdt und Issum