Marianne Kräuter und Doris Kruber ausgezeichnet

Neukirchen-Vluyn..  Seit 25 Jahren arbeiten Marianne Kräuter (2.v.l.) und Doris Kruber (2.v.r.) schon für den Neukirchener Erziehungsverein. Jetzt zeichnete Direktor Hans-Wilhelm Fricke-Hein die beiden Sonderpädagoginnen mit Goldenen Kronenkreuzen der Diakonie aus. Er tat dies mit einem Dank für die langjährige Arbeit mit Förderschülern. Doris Kruber unterrichtet heute in der Schule der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik des Marienhospitals in Wesel. Begonnen hatte sie ihre Tätigkeit für den Erziehungsverein im Grundschulbereich und in den Heilpädagogisch-Therapeutischen Tagesgruppen (HTT). Die Tagesgruppen waren auch die ersten Station von Marianne Kräuter, die nach einigen Jahren im Grundschulbereich wieder dorthin wechselte. Beate Dinter, Leiterin der Sonneck-Schule, und HTT-Leiter Ulrich Frische würdigten das große Engagement der beiden Lehrerinnen für die ihnen anvertrauten Schüler. Auf dem Bild v.l.: Beate Dinter, Marianne Kräuter, Doris Kruber, Ulrich Frische und Hans-Wilhelm Fricke-Hein.