Lili und die Geister begeisterten

Foto: NRZ

Doppel-Premiere an der Sekundarschule: Mit tosendem Applaus, begeisterten Zuschauen und überglücklichen Mitwirkenden endete in der letzten Woche die Theatervorstellung „Lili und die Geister“ in der Aula der Sekundarschule. Das Wahlpflichtfach „Darstellen und Gestalten“ der Jahrgangsstufe 7 unter der Leitung von Ulrike van den Bosch hatte erstmals zu einem großen Theaterabend eingeladen. Das Stück hatten die Schüler im Laufe des Schuljahres gemeinsam entwickelt – und dabei jede Menge gelernt: Woher ein Stück nehmen? Wie können alle Schüler ihre Stärken einbringen? Fragen über Fragen, die es im Team zu beantworten galt. Dabei stellte sich auch heraus: Gute Ideen sind wichtig, aber sie allein sind nicht alles. Große Herausforderungen waren auch, Pläne umzusetzen und bei Widrigkeiten nicht den Mut zu verlieren. „Über sich selbst hinauswachsen mit Mut, Stärke und Freude, das ist Theaterspielen. Und dann ist sie endlich da – die Begeisterung, das tolle Gefühl: ich habe es geschafft – ich kann mehr als ich mir zu Anfang zugetraut habe! Und: ich habe neue Stärken an mir entdeckt und entwickelt, die ich auch weiter nutzen kann“, so Ulrike van den Bosch. Foto: privat