Langes Kirmes-Wochenende in Neukirchen-Vluyn

Die beiden hatten Spaß
Die beiden hatten Spaß
Foto: Christoph Karl Banski
Was wir bereits wissen
Am Freitag um 17 Uhr begann das bunte Treiben offiziell mit dem Fassanstich. Rund 30 Karussells, Buden und Stände lockten Besucher nach Vluyn.

Neukirchen-Vluyn.. Wenn es in Vluyn nach Zuckerwatte, Würstchen und Poffertjes riecht, dann ist es wieder Kirmeszeit. Schon von Weitem hört man im sonst so beschaulichen Ortsteil die Geräusche der Fahrgeschäfte. Vom 29. Mai bis zum 1. Juni ist wieder Kirmes in Vluyn. Den heutigen Klompenball, bei dem das neue Königspaar gekürt wird, begleitet auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm.

Kleine Kirmes

Am Freitag wurde die Kirmes um 17 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich eröffnet. Zwei Stunden lang boten die Schausteller den Besuchern eine Happy-Hour.

An der Klompen-Apotheke erwartet die Kirmesbesucher direkt der Autoscooter, flankiert von einem Kinderkarussell, dem Mini-Jet. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei und sowohl die Großen als auch die Kleinen kamen bei den vielen Ständen auf ihre Kosten.

Knapp 30 Imbissbuden, Spielstände und Fahrgeschäfte luden die Besucher am Wochenende nach Vluyn. Neben „Müllers Mini-Jet“ lockten ein Schießstand und „Das Karussell mit den sprechenden Autos“ kleine und große Kinder an. Crêpes und Dampfnudeln stillten den ersten Hunger, bevor es weiterging zum Bungeespringen und Entenangeln für Kinder und zum Fahrgeschäft „Jumpstreet“ für deren ältere Geschwister und Eltern. „Völlig losgelöst, von der Erde“ schallte es passend dazu aus den Lautsprechern vor der Kulturhalle, und die Fahrgäste flogen in der Gondel im Kreis. Wem dies nicht auf den Magen geschlagen war, der konnte sich anschließend mit einem „Slush-Eis“ wieder abkühlen oder die Zielsicherheit beim Luftballonwerfen testen.

Gute Laune

Vor dem Klompenzelt ging es richtig rund. Der Love-Express wirbelte seine Fahrgäste im Kreis. „Los geht’s! Wollt ihr noch eine Runde? Wir geben Gas!“

Viele Eltern hatten mit ihrem Nachwuchs einen Ausflug zur Kirmes unternommen und die Kleinen liefen begeistert zwischen Fahrgeschäften und Entenangeln, Luftballonwerfen und Würstchenbude hin und her. Jugendliche flanierten gemütlich zwischen „Love-Express“, „Jumpstreet“ und dem „Autoscooter“.

Was der Ortskern Vluyn jedes Jahr zum Klompenball auf die Beine stellt, ist für etliche Beobachter immer wieder erstaunlich, denn so klein die Kirmes auch ist, die Stimmung ist riesig. Sofern das Wetter mitspielt. Und das tat es größtenteils. Zwar war es am Wochenende wechselhaft, doch der guten Laune tat dies keinen Abbruch.