Karneval geht jetzt in die heiße Phase

Foto: WAZ FotoPool

Kamp-Lintfort..  Die jecke Zeit läuft jetzt auch in Kamp-Lintfort auf Hochtouren. Erstmals gibt es neben dem Josef-Jeurgens-Haus in diesem Jahr eine neue zentrale Adresse für die kommenden Veranstaltungen – das Festzelt auf dem Parkplatz neben den Stadtwerken.

Eingeweiht wird das Zelt am Samstag, 31. Januar, 19.11 Uhr, mit der Büttensitzung des Karnevalskomitee Kolping. Jeckes Jubiläum feiert in dieser Session die Jugendabteilung des Kamp-Lintforter Karnevalsvereins – sie wird 33 Jahre alt. Deshalb wird die Kindersitzung am Sonntag, 1. Februar, ab 11.11 Uhr, ein Höhepunkt der Session sein. Dazu hat sich das Team um Jugendleiterin Yvonne Friske zahlreiche Spiele und Mitmachaktionen einfallen lassen. Wie immer wird das schönste Kostüm prämiert. Natürlich kommt auch Jugendprinzessin Chantal I.

Am Freitag, 7. Februar, 18 Uhr, feiern die weiblichen Narren dort ihre Damensitzung – Stargast ist Jürgen Milski. Am Samstag, 8. Februar, 10.30 Uhr, ist das Festzelt in den Händen der männlichen Narren – unter anderem mit. „Manni, dem Rocker“.

An Altweiber, 12. Februar, beginnt um 14 Uhr der Sturm der Möhnen auf das Rathaus. Anschließend geht es ebenfalls ins Festzelt. Nelkensamstag, 14. Februar, 19 Uhr, steigt im Festzelt ein Kostümball, am Rosenmontag, 16. Februar, ab 16 Uhr eine Rosenmontagsparty.

Der Seniorenkarneval wird bereits am 29. Januar, 14 Uhr, im Josef-Jeurgens-Haus gefeiert. Auf dem Programm stehen Büttenreden, Tanz und Musik mit Andrea Bengs und Renate Dormann aus Kamp-Lintfort sowie Franz Börde aus Issum, Tanzmariechen und Tanzgruppen des KKV und den Starlight Singers.