Kamp-Lintfort: 1500 alte Reifen illegal entsorgt

Foto: Christoph Karl Banski
Was wir bereits wissen
Unbekannte Täter entledigten sich des Sondermülls auf einem Gelände an der Prinzenstraße. Polizei sucht Zeugen.

Kamp-Lintfort..  Wo kommen die auf einmal alle her? Auf dem ehemaligen Euromaster-Gelände an der Prinzenstraße 63 wurden letzte Woche rund 1500 alte Reifen abgekippt – Jörg Nube, Leiter des Euromaster-Servicecenters an der Moerser Straße, ist „not amused“. Wer ihm immer den Riesenberg Reifen dorthin gekippt hat, er muss sich um die Entsorgung kümmern und sie bezahlen. Die Behörden fühlen sich auch nicht zuständig, da es sich um ein Privatgelände handelt.

Eigentlich hat Jörg Nube mit dem Gelände an der Prinzenstraße nichts mehr zu tun, da Euromaster die LKW-Kunden seit 1. August 2014 an der Moerser Straße bedient. Aber der Mietvertrag läuft noch bis Ende 2015, weswegen er jetzt den Ärger hat. Rund 1500 Reifen haben ihm bislang unbekannte Täter in der letzten Woche hinter die Halle gekippt – möglicherweise in vier einzelnen Fuhren, denn es lassen sich verschiedene Stapel ausmachen.

Polizei will dort öfter Streife fahren

Zu dem ganzen Ärger und der Arbeit, die er und sein Team jetzt haben, kommen die Kosten für die Entsorgung hinzu: 2000 Euro veranschlagt Jörg Nube dafür. Und da es sich um ein Privatgelände handelt, fühlen sich die Behörden nicht zuständig.

Die Polizei schaute sich das Malheur an, verwies an das Ordnungsamt und sagte Jörg Nube allerdings sofort zu, an der Prinzenstraße jetzt öfter Streife zu fahren. Eine Anfrage der Redaktion beim Ordnungsamt brachte Nube auch nicht weiter: So lange von den Reifen keine Gefährdung ausgehe, werde das Ordnungsamt nicht tätig, so Ariane Bauer, Pressesprecherin der Stadt, und ergänzt: „Wir werden kein Verfahren einleiten.“ Von einfach nur herumliegenden Reifen gehe nun mal keine Gefahr aus.

Gefahr hin oder her – Jörg Nube will wissen, wer ihm die alten Reifen auf den Hof gekippt und sich auf diese Weise die Entsorgungskosten gespart hat. Neben dem Gelände an der Prinzenstraße, so der Leiter des Service-Centers, steht ein Mehrfamilienhaus, von dessen Balkonen man einen guten Blick auf das Grundstück habe.

Wer also Hinweise auf die Person oder die Personen geben kann, sollte sich – so die Pressestelle der Polizei – an die Wache Kamp-Lintfort wenden: 02842/ 9340.