Das aktuelle Wetter Moers 16°C
Busfahrer verletzt

Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein

15.10.2012 | 14:44 Uhr
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
Sonntagabend haben Jugendliche in Moers einen Bus der DVG mit einem Stein beworfen.

Moers.   Die Polizei im Kreis Wesel fahndet nach mehreren Jugendlichen, die Sonntagabend in Moers einen Stein auf einen Bus der Linie 921 geworfen haben. Der Fahrer wurde durch die zersplitternde Scheibe verletzt.

Die Polizei im Kreis Wesel sucht dringend Zeugen einer brutalen Attacke am Rande der Moerser Innenstadt. Am späten Sonntagabend hatten dort Jugendliche einen Stein auf einen Bus der Linie 921 geworfen. Der Fahrer wurde durch Scheibensplitter verletzt.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie die Gruppe von vier bis sechs Jugendlichen gegen 23.15 Uhr am Sonntagabend an der Homberger Straße unterwegs war. Als sich der Linienbus der Firma Leineweber, die im Auftrag der DVG fährt, in der Nähe des Kreisverkehrs Ernst-Holla-Straße an den Jugendlichen befand, warf einer der jungen Männer einen Stein in Richtung des Busses, so die Polizei in ihrem Bericht.

Busfahrer wurde an der Schulter verletzt

Schüsse auf Bus
Schüsse aus dem Hinterhalt auf Bus und Fahrgäste

Das hätte ins Auge gehen können: Ein Unbekannter hat am Montag in Hochfeld mit einer Luftdruckwaffe Stahlkugeln auf einen Bus und wartende Fahrgäste abgefeuert. Ein Geschoss schlug neben der Fahrerin ein. Der Schütze versteckte sich anscheinend im Wohnblock gegenüber der Haltestelle.

Dieser durchschlug die linke Seitenscheibe und verletzte den Busfahrer, einen 43-Jährigen aus Duisburg, leicht an der Schulter, so DVG-Sprecherin Anamaria Preuss. Nach ambulanter Behandlung habe er das Krankenhaus wieder verlassen können und er sei auch schon wieder dienstfähig. "Es geht ihm einigermaßen gut, aber er hatte selbstverständlich einen gehörigen Schrecken", hat Preuss erfahren.

Die Polizei sucht jetzt nach den Jugendlichen, die nach der Attacke geflüchtet sind. Zeugen, die Hinweise auf die Steinewerfer geben können, sollen sich unter der Rufnummer 02841 / 171-0 an die Polizei in Moers wenden. (mawo)



Kommentare
15.10.2012
20:53
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von Einschiessbock | #8

Was soll man nur mit solchen Blagen nur machen, wenn man sie fasst......

2 Antworten
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von Einschiessbock | #8-1

ein "nur" weniger

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.10.2012
20:24
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.10.2012
18:39
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.10.2012
18:28
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.10.2012
18:16
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.10.2012
17:43
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von Pucky2 | #3

Ein Gruppe von Jugendlichen, da wird bestimmt einer mit der Tat prahlen... also wird es schnell Mitwisser geben... mal sehen, ob sie das Richtige tun und die Polizei informieren.
Dass dieser Angriff so glimpflich abgelaufen ist, ist reiner Zufall, da hätte es schnell Tote geben können.

Schrecklich - Was ist aus Moers nur geworden!

1 Antwort
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von meinungsfreiheit2012 | #3-1

Es ist nicht nur in Moers so.

Vor Jahren wurde an einer Haltestelle der Bogestra in Bochum ein Brandsatz in einen Bus geworfen und ein Fahrgast schwer verletzt. Bis heute hat die Polizei keinen Täter ausfindig gemacht. Damals nahm der Täter einen evtl. Tod der Fahrgäste in Kauf.

15.10.2012
17:40
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von DonC | #2

Es sind immer dieselben, machen sie bei der nächsten Wahl einfach das Kreuz an der richtigen Stelle- könnte man sagen, dann wird man aber gleich in eine Ecke gestellt, aus der man eigentlich gar nicht kommt.

Mittlerweile jedoch, nach den Demos in Spanien, Griechenland etc., frage ich mich, was bei uns passieren würde, wenn z. B. mal für 2 - 3 Wochen der Fernsehempfang gestört wäre und sich nicht alle weiterhin berieseln lassen würden, sondern die augenblickliche Situation erkennen würden und dementsprechend handeln würden

1 Antwort
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von Do-NRW | #2-1

wenn ich das Kreuz an der "richtigen " Stelle mache bin ich entweder direkt Populist oder sogar Neonazi!!

15.10.2012
17:20
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von Starhemberg | #1

Ist ein Menschenleben nichts mehr wert? Es wird auf unschuldige Menschen die ihren Beruf ausüben geschossen oder mit Steinen geworfen.
Was für eine Verwahrlosung der Sitten bricht hier über uns herein?

1 Antwort
Jugendliche bewerfen Linienbus in Moers mit Stein
von nangie | #1-1

tja, rasant fortschreitende "Dummheit" der Erziehungsberechtigten und deren " Brut" wo soll den die Intelligenz noch her kommen?

Sogar im Fensehen ist nur noch hochgradige Blödheit gefragt und vorrangig!

Lasche Strafen, blinde Politiker, worüber soll man sich denn hier in Deutschland noch wundern?

Aus dem Ressort
Neukirchen-Vluyner lernen jetzt im Grünen
Schule
Aus den Erlösen des Adventskalenderverkaufs wurden Tische und Bänke für den Außenbereich des Julius-Stursberg-Gymnasiums gekauft.
Zwei Frauen aus Moers helfen am anderen Ende der Welt
Soziales
Am Anfang war ein Gedanke: Möglichst weit weg von der gewohnten Umgebung möglichst spannende Dinge zu erleben. Aus dieser Idee hat sich für Jil Torkler und Amelie Wagner aus Moers der konkrete Plan ergeben, ein Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA) in Südafrika zu absolvieren.
Kamp-Lintfort: Der Parkärger am Kamper Berg bleibt
Stadtentwicklung
Es war ein bunter Strauß von Beschlüssen, die der Ausschuss für Stadtentwicklung gestern einstimmig auf den Weg brachte. Die Themen reichten vom politischen Dauerbrenner „Parken am Kamper Berg“ über den Umbau von Schul- und Ferdinantenstraße bis hin zu dem allseits begrüßten Entschluss, die Stadt...
Neukirchen-Vluyn: Präses Rekowski kommt zum Jahresfest
Kirche
Präses hält die Predigt beim Jahresfest des Erziehungsvereins am 28. September. Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Anschließend startet großes Straßenfest rund um das Kinder- und Jugenddorf.
Neuer Chef der „Inneren“ im Bethanien in Moers
Medizin
Seit April ist er da, und er war auch schon ziemlich rührig: Professor Dr. Ralf Jürgen Kubitz ist neuer Chef der Gastroenterologie im Krankenhaus Bethanien. Er ist Nachfolger von Dr. Rainer Götz.
Fotos und Videos
15. Moerser Rocknacht
Bildgalerie
Rock
Freefall Festival II
Bildgalerie
Open Air
Freefall Festival
Bildgalerie
Open Air
Badenwannenrennen
Bildgalerie
Bettenkamper Meer