In Kapellen gibt’s bald LED-Laternen

Moers..  Die Enni Stadt & Service tauscht in der kommenden Woche an der Beethovenstraße in Kapellen Quecksilberdampfleuchten (HQL) gegen LED-Leuchten aus. Auch auf der Händel-, Lortzing-, Brahms- und Schubertstraße haben die alten Leuchtkörper, die laut EU-Gesetz ersetzt werden müssen, ausgedient. „Insgesamt ersetzen wir 23 Stück“, erklärt Jürgen Bachmann, Fachmann der Enni, die in der gleichen Woche auch die Nachtabschaltung in Kapellen umsetzt. Hier bleiben die Laternen erstmals in der Nacht von Dienstag, 10. Februar, für zweieinhalb Stunden aus. „Ausgenommen von der Nachtabschaltung sind Wochenenden und Feiertage, an denen die Straßenbeleuchtung durchgehend angeschaltet bleibt.“

Montags bis freitags wird die Straßenbeleuchtung von 1 Uhr bis 3.30 Uhr ausgeschaltet. In den meisten Ortsteilen ist der Ratsbeschluss bereits umgesetzt. Nach Kapellen folgen im März nur noch die Stadtteile Holderberg, Vennikel und Schwafheim. Parallel dazu treibt Enni den Austausch veralteter Leuchtmittel voran. Das Umrüsten der 23 Leuchten in Kapellen kostet 8000 Euro; pro Jahr werden so etwa 1000 Euro Stromkosten eingespart. Infos gibt es unter www.enni.de.